ISH 2019: BIM-Weiterbildung für Architekten, Ingenieure und Planer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Trimble MEP, ein Softwareanbieter für die Gebäudetechnik, stellt auf der Messe ISH 2019 vom 11. bis 15. März in Frankfurt ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm mit Apps, Bibliotheken, Inhouse- und Online-Schulungen vor. Es richtet sich an angehende und praktizierende Architekten, Ingenieure und Fachplaner im Bereich digitales Bauen.

trimble_ish_bim-schulungen

Trimble MEP, ein Softwareanbieter für die Gebäudetechnik, stellt auf der Messe ISH 2019 vom 11. bis 15. März in Frankfurt ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm mit Apps, Bibliotheken, Inhouse- und Online-Schulungen vor. Es richtet sich an angehende und praktizierende Architekten, Ingenieure und Fachplaner im Bereich digitales Bauen.

Immer mehr Unternehmen nutzen 3D-Modelle und digitale Baudaten, um Projekte ganzheitlich und effizient abzuwickeln. Dabei stellt die flächendeckende Einführung von Building Information Modeling (BIM) die Baubranche vor die Herausforderung, ihre Fachkräfte auf die Digitalisierung im Bau vorzubereiten und zu qualifizieren. Gerade BIM erfordert fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrung. Trimble MEP unterstützt Architekten und Ingenieure die BIM-Planungsmethode zu erlernen und praktisch anzuwenden – im Rahmen von hauseigenen Schulungen oder im Selbststudium mit Hilfe von Apps, Bibliotheken und Webinaren.

In-house-BIM-Schulungen

Ab April 2019 bietet Trimble hauseigene BIM-Schulungen in Bonn und Horgen, der Schweiz an. Vier verschiedene ein- und zweitägige Schulungen können in Kombination oder einzeln gebucht werden: VDC und BIM-Methoden, BIM-Manager und –Koordinator, Trimble Connect sowie nova BIM-Converter.

Architekten und Ingenieure werden umfangreich geschult, beispielsweise im Verständnis für die erfolgreiche Nutzung von BIM-Methoden zur Erreichung der Geschäfts- und Projektziele und in der Gestaltung und Umsetzung von BIM-Strategien und –Prozessen. Zudem erlernen sie die Nutzung der Kollaborationsplattform Trimble Connect sowie den optimalen Umgang mit den IFC-Schnittstellen und die daraus resultierenden Funktionen in der CAD-Software Plancal nova.

Die Ausbildung erfolgt ähnlich wie bei den bereits bestehenden nova-CAD-Programm-Schulungen durch qualifizierte Kursleiter, die seit mehreren Jahren mit den Programmen und Methoden arbeiten.

Live-Demo und Webinar zum BIM2Field-Prozess

Auf der ISH 2019 präsentiert Trimble MEP den BIM-Workflow-Prozess, der sich aus BIM2Field und Field2BIM zusammensetzt. Im interaktiven Arbeitsprozess werden Daten des digitalen Modells auf die Baustelle übertragen und umgekehrt. Hierzu erweiterte Trimble die 3D-CAD-Software Plancal nova 14.1 bereits im Juli 2018 um die die automatische Generierung von Field Points. Es können seitdem automatisch Befestigungspunkte an Aufhängungen gesetzt und anschließend an eine Trimble Robotic Total Station übertragen werden. Die Punkte können so direkt auf der Baustelle abgesteckt werden.

Für Interessierte, die sich nicht vor Ort auf der Frankfurter Messe mit Hilfe einer Produktdemo schulen lassen können, launcht Trimble MEP ein Webinar im Nachgang zur ISH 2019. Diese Online-Schulung informiert am 11. April 2019 von 10.00 bis 11.00 Uhr auf der MEP-Webseite über die neuesten Funktionen der 3D-CAD-Software.

Constructible Medienbibliothek, Content-Bibliothek MEPcontent und Apps

Die Constructible Medienbibliothek informiert Beteiligte der Bauindustrie über aktuelle Branchentrends und (BIM-)Entwicklungen. Dazu finden sie online Leitfäden, Artikel, Konzepte und Best-Practice-Beispiele. Das volle Potenzial von BIM schöpfen Bauunternehmen mit dem Trimble Constructible Process aus, der sich durch die drei Prozesssäulen „connected“ („vernetzt“), „constructible“ („ausführungsreif“) und „content-enabled“ („content-basiert“) auszeichnet. Trimble-Lösungen, wie die cloud-basierte Plattform Trimble Connect, vernetzen alle Projektpartner und fördern deren Zusammenarbeit durch den freien Austausch von Informationen und Daten in Echtzeit. Zudem können Unternehmen mit Trimble-Software hochdetaillierte und ausführungsreife 3D-Modelle mit allen relevanten Informationen für den Bau erstellen und sie mit leicht verfügbaren BIM-Daten aus den gut sortierten Content-Bibliotheken ergänzen.

Eine dieser Bibliotheken ist die von Trimble bereitgestellte Produktbibliothek MEPcontent. Hier finden Ingenieure für Technische Gebäudeausrüstung (TGA) über 8 Millionen Komponenten. Die öffentlich zugänglichen CAD-Dateien mit aktuellen grafischen und parametrischen Produktinformationen können TGA-Ingenieure über die MEPcontent-Webseite kostenlos herunterladen und direkt in jedem BIM-Prozess verwenden. Hersteller haben direkt die Möglichkeit, ihre Komponenten hochzuladen und somit zur Verfügung zu stellen. Zudem bietet Trimble Apps an, die zusätzlich zu den Grundfunktionen von Revit und AutoCAD genutzt werden können, ohne dass weitere anspruchsvolle Software installiert werden muss.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.