ITandFactory GmbH: Kooperation mit Leicad Software

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die in Bad Soden ansässige Softwareschmiede, eine Tochtergesellschaft des börsennotierten Ingenieurdienstleisters Triplan AG, hat mit der Leicad Software GmbH, St. Valentin/Österreich, eine Vertriebspartnerschaft geschlossen. Die Kooperation zwischen ITandFactory und Leicad Software soll das Angebotsspektrum der ITandFactory im Segment Anlagenbau stärken. Die 3D-Anlagenbau-Software CADISON kann um das 3D-Modul Stahlbau (“AutoSTRUCTURE”) von Leicad ergänzt werden. Das Stahlbaumodul zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

*Ein dreidimensionales Hilfsraster sorgt für Übersicht im Raum: Der User wählt aus der Datenbank ein Profil und arbeitet damit wie mit einer AutoCAD-Linie; auch gebogene Profile sind verfügbar.

*Die Darstellung der Profile kann in vier Stufen vom Struktur-Linienmodell (datensparend, sehr übersichtlich) bis zur vollen Profildarstellung gewählt werden. Vorteilhaft ist die kombinierte Art der Darstellung, zum Beispiel ein Geländer im Linienmodell, Profile und Treppen im Profilmodell.

*Beliebige Profilbearbeitungen, Anschlüsse usw. werden durch unterstützende Funktionen schnell gelöst. Auch fertige Bauteilgruppen wie Geländer, Leitern und Treppen lassen sich flexibel konstruieren.

*Positionsnummern können manuell oder mit Gleichteil-Erkennung automatisch vergeben werden.

*Der Anschluss-Assistent unterstützt das automatische Erstellen und Berechnen typisierter Stahlbauanschlüsse für I-Profile gemäß DAST.

Hinzu kommt das optimierte Generieren von 2D-Ableitungen: Aus dem 3D-Stahlbau-Modell können alle Übersichten, Schnitte und Ansichten als 2D-Zeichnung erzeugt werden.

Weitere Informationen unter: www.itandfactory.de und unter: www.leicad.com
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Selbstfahrende Autos sind die erste Generation von Robotern, die den alltäglichen Lebensraum mit uns teilen. Deshalb ist es unabdingbar, Regeln und Erwartungen an autonome Systeme zu erarbeiten, die definieren, wie sich solche Systeme in kritischen Situationen verhalten sollen. Das Institut für Kognitionswissenschaft der Universität Osnabrück hat nun eine Studie veröffentlicht, die zeigt, dass menschlich-ethische Entscheidungen in Maschinen implementiert werden können.

Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.