KEBA zeigt Multi-Robotersteuerung mit vorausschauender Bewegungsplanung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

KEBA zeigt Multi-Robotersteuerung mit vorausschauender Bewegungsplanung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
keba_kemotion_multi-robot

Besucher der Automatica 2012 werden vom 22. bis 25. Mai am KEBA Messestand B1-409B eine Live-Demo der intelligenten Multi-Robotersteuerung KeMotion verfolgen können. Die Easy-to-use-Robotersteuerung KeMotion von KEBA kann dank „Intelligent Motion“ exakt vorhersagen, wann Roboterarme und bewegte Objekte wo sein werden. Dadurch ergibt sich ohne zusätzlichen Programmieraufwand eine vorausschauende, kinematikschonende Bahnplanung, die den Durchsatz steigert und gleichzeitig den Energieverbrauch senkt.


Das Besondere daran ist die vorausschauende Bahn- und Bewegungsplanung „Intelligent Motion“. Damit können mehrere Roboter im gemeinsamen Arbeitsraum so gesteuert werden, dass diese sich nicht „gegenseitig im Weg stehen“. Durch das in KeMotion integrierte Feature werden von der Steuerung die Bewegungen der Roboterarme unter Berücksichtigung aller bewegten Objekte so geplant, dass Stillstände effektiv vermieden werden. Sich dauerhaft wiederholende harsche Start- und Stopp-Vorgänge entfallen, die Bewegungen erfolgen stets fließend und dynamisch. Dadurch ergeben sich zahlreiche Vorteile. Beispielsweise können durch „Intelligent Motion“ Durchsatz und Produktivität um bis zu zehn Prozent gesteigert werden. Gleichzeitig sinkt der Energiebedarf ebenso um etwa zehn Prozent, da alle Roboter stets in Bewegung sind und daher stromfressende Anfahr-Drehmomente aus dem Stillstand entfallen.


Darüber hinaus werden Vibrationen an der Anlage vermieden, da es zu keinen abrupten Start- und Stopp-Vorgängen kommt. Die Mechanik wird geschont, der Wartungsaufwand sinkt. Letztendlich können durch die Verwendung von KeMotion die Roboter von Fall zu Fall sogar etwas „kleiner“ dimensioniert werden als das ohne KEBA-Steuerung der Fall wäre .„Intelligent Motion“ ist ab Werk in KeMotion integriert. Dem Anwender stehen somit alle erwähnten Vorteile serienmäßig zur Verfügung. Extra-Programmieraufwand fällt dafür nicht an.


 


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.