Kleinstoßdämpfer halten auch bei aggressiven Fluiden dicht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

ACE Stoßdämpfer hat die Kleinstoßdämpfer aus der Protection-Baureihe weiterentwickelt. Eine neue Vorrichtung verhindert bei der speziell für den Einsatz unter erschwerten Produktionsbedingungen konzipierten Familie das Eindringen aggressiver Medien in das Dichtungssystem. Wie sie funktioniert.

bild_3_ace_pmcn150v4a-pmcn600v4a-schnitt

ACE Stoßdämpfer hat die Kleinstoßdämpfer aus der Protection-Baureihe weiterentwickelt. Eine neue Vorrichtung verhindert bei der speziell für den Einsatz unter erschwerten Produktionsbedingungen konzipierten Familie das Eindringen aggressiver Medien in das Dichtungssystem. Wie sie funktioniert.

Ab sofort sind die Stoßdämpfer der Reihe PMCN mit Schutzkappen ausgestattet, die aus thermoplastischem Polyurethan (TPU) bestehen. Die wie ein Faltenbalg konstruierte Schutzkappe verhindert noch effektiver, das Eindringen der Medien. Der verbesserte Schutz ergibt sich aus der geringeren Steifigkeit des TPU-Kunststoffs und aus dessen reduzierter Stoßempfindlichkeit. Durch das weiche, aber stabile Material kann außerdem auf eine zusätzliche interne Rückstellfeder verzichtet werden. Das führt zu einer weiteren Standzeiterhöhung. Im Gegensatz zum zuvor aus Teflon bestehenden Faltenbalg wird der neue ohne Verklebung aufgeklippt, was ihn noch unempfindlicher macht.

Aggressive Stoffe fernhalten

Aggressive Schneid-, Kühlschmier- und Reinigungsmittel haben somit keine Chance, sich im Inneren des Stoßdämpferkorpus mit dem Hydrauliköl zu vermischen. Im Gegensatz zu minderwertigeren Lösungen, bei denen es dann durch Überfüllung schnell zum Ausfall kommt, bleiben Dämpfungsmedium und Funktion der wartungsfreien, einbaufertigen ACE Stoßdämpfer intakt. Die innen arbeitenden Rollmembranen werden dank der Kappen aus TPU hermetisch von der Außenumgebung abgekapselt und halten die Maschinenelemente dicht, sodass sie zuverlässig Takt für Takt die Massenkräfte abbauen können, für die sie ausgelegt worden sind.

Auf mehrere Millionen Lastwechsel ausgelegt

Dichte Kleinstoßdämpfer mit Rollmembrantechnik von ACE erreichen überlegene Standzeiten mit bis zu mehreren Millionen Lastwechseln. Eine derart hohe Leistung wird von konventionell gefertigten Kleinstoßdämpfern mit statischem O-Ring, dynamischem Nutring, Rückstellfeder und Absorber als Speicher für das dämpfende Öl in der Regel nicht erreicht.

Um den Einsatz mit unterschiedlichsten Anwendungen kompatibel zu machen, wird die neue PMCN-Familie in den Gewindegrößen M14 bis M25, mit Dämpferhüben von 12,5 bis 25,4 mm sowie mit Energieaufnahmen von 20 bis 136 Nm/Hub angeboten. Wie bei ACE üblich, sind auch aus Edelstahl gefertigte Ausführungen lieferbar. Diese erfüllen optisch hohe Ansprüche und dank eines verwendeten Sonderöls auch die hygienischen Anforderungen der Lebensmittel- oder Medizintechnik. Mit dieser Neuheit sorgt ACE dafür, dass Anwender auch in solchen Umgebungen, in denen sie aggressive Fluide benötigen, die Vorteile langlebiger Stoßdämpfer voll ausspielen können.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Schleppkurven-Analyse

Fahrmanöver berechnen und simulieren

Mehr erfahren
Quelle: Win-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.