17.07.2007 – Kategorie: Hardware & IT, Management, Marketing

KOMCOM NRW: GIS- und Infrastruktur-Lösungen für den Westen

Autodesk ist Aussteller der ersten Stunde auf der KOMCOM NRW 2007 in Essen.

Deutschlands Leitmesse für den Public Sector bekommt Nachwuchs: Vom 18. bis 19. September 2007 findet mit der KOMCOM NRW in Essen die erste Veranstaltung im Westen statt. Autodesk präsentiert sich auf dieser Fachmesse für den öffentlichen Dienst gemeinsam mit seinem Partner acadGraph am Stand E 21. Als Aussteller der ersten Stunde ist es für Autodesk selbstverständlich, die KOMCOM NRW von Anfang an zu begleiten. Sie seien seit jeher auf den jeweiligen KOMCOM-Messen vertreten und setzten große Erwartungen in den Standort Essen. Dieser trage der Bedeutung der Region Rechnung und biete Interessierten aus NRW umfassende Informationsmöglichkeiten ohne lange Anreise, so Peter Rummel, Marketing Solution Manager ISD bei Autodesk, über die Bedeutung der Veranstaltung.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts wird das Autodesk-Geospatial-Konzept mit den neuen Versionen von Autodesk Topobase und Autodesk MapGuide stehen. Besucher können sich am Stand ausführlich über Möglichkeiten der Infrastrukturplanung sowie zu optimierten GI-Systemen für die Kommunen informieren. Auch bei den Workshops wird Autodesk in Essen vertreten sein: Am 19. September um 15 Uhr hält Konrad Storz einen Vortrag zum Thema „Autodesk Geospatial Konzept. Nutzen Sie, was in Ihren Geodaten steckt“.

Weitere Autodesk-Partner auf der KOMCOM NRW sind B & B Ingenieurgesellschaft mbH (Stand E 17), euroGIS IT-Systeme GmbH (Stand E 22) und Widemann Systeme – CAD- und GIS-Systemhaus (Stand D 20).




Weitere Informationen finden Sie unter: www.autodesk.de


Teilen Sie die Meldung „KOMCOM NRW: GIS- und Infrastruktur-Lösungen für den Westen“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top