Konvertierung, Reparatur und Bearbeitung von CAD-Daten: Neuer CADdoctor EX6

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
caddoctor_simplifikation_b1

Die neue Version kommt mit höherer Performance dank Mehrkernunterstützung, verbesserter Reparaturfunktion, optimiertem Geometrievergleich und hochwertiger Mittelflächenfunktion in branchenspezifischen Pakete. Der CAD-Spezialist CAMTEX kündigt das Release des CADdoctor EX6 am 12. März 2014 an. CADdoctor ist ein leistungsstarkes Tool zur Konvertierung, Reparatur und Bearbeitung von CAD-Daten. In der CAD/CAE-Industrie wird er für seine zuverlässigen Ergebnisse und exzellente Qualität geschätzt.

Bessere Performance

Die Arbeit geht umso schneller, je mehr Hände zupacken. Das ist das Prinzip, nach dem die Performance-Steigerung des neuen CADdoctor EX6 funktioniert. Durch die Aufteilung der Rechenleistung auf mehrere Prozessorkerne, können bei der Reparatur von CAD-Modellen bis zu 54 Prozent Zeitersparnis gegenüber der Vorgängerversion erzielt werden. Die Reparaturfunktion selbst wurde ebenfalls verbessert. Die automatischen Prozesse wurden optimiert und so der Anteil manueller Reparatur auf ein Minimum reduziert, was die Zeit der notwendigen Anwesenheit des Nutzers erheblich verkürzt. Integriert ist weiterhin die Schnellkonvertierungsfunktion. Diese führt vollautomatisch und zeitsparend den Import, die automatische Reparatur und den Export ohne weitere Interaktion aus. Resultat ist ein Volumenmodell, das ohne manuellen Aufwand entsteht.

Neue Lizenzen

Das neue Lizenzsystem erleichtert die Arbeit mit CADdoctor EX. Zum einen werden nun redundante Lizenzserver unterstützt, zum anderen können Lizenzen „ausgecheckt“ werden. Das heißt: Ähnlich wie ein Buch in einer Bibliothek, kann die Lizenz vom firmeninternen Server herausgelöst und beispielsweise auf dem Laptop mitgenommen werden. Damit orientiert sich CADdoctor an aktuellen Entwicklungen in der Branche, die eine größere Flexibilität von Software-Lösungen erfordern. CAD-Daten können so auch in Homeoffice oder von unterwegs repariert und konvertiert werden.

Weitere Funktionen

Der weiter verbesserte Geometrievergleich gehört zu den beliebtesten Funktionen des CADdoctor. Er vergleicht zwei unterschiedliche Modelle und listet schnell und sicher deren Unterschiede auf. Der Geometrievergleich ist ideal für jeden, der Änderungen an CAD-Daten erkennen muss. Die Mittelflächen-Funktion ist eine umfassende Erweiterung. Mit diesem Modul können aus komplexen Volumenmodellen hochwertige Mittelflächen für die CAE-Analyse gebildet werden. Mit seinen neuen Funktionen setzt CADdoctor auf Zeitersparnis und stärkt die Interoperabilität zwischen verschiedenen Stufen und Bereichen des Produktionsprozesses. Mit ihm sind auch Geometrievereinfachung und das Erstellen einer Hüllgeometrie zum Datenaustausch mit Kunden und Partnern problemlos möglich. CADdoctor EX6 ist kompatibel mit Windows 7 und 8 und unterstützt die neuen Versionen von CATIA, NX, Parasolid, ACIS und STEP.

Erhältlich über CAMTEX

Der CAD-Spezialist CAMTEX erstellt die deutschsprachige Version des CADdoctor und ist Vertriebspartner. CADdoctor EX steht ab der aktuellen Version in branchenspezifischen Paketen zur Verfügung, die eine Reduzierung der Investition bis zu 45 Prozent bringen. Bisher waren solche Pakete nur für CADdoctor SX erhältlich. Weitere Informationen zu CADdoctor sind auf der CAMTEX-Website zu finden.

Bild: Geometrie vereinfachen mit CADdoctor EX6.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Schleppkurven-Analyse

Fahrmanöver berechnen und simulieren

Mehr erfahren
Quelle: Win-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.