Leichtbau-Lösungen in allen Facetten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Leichtbau-Lösungen in allen Facetten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
hilight_logo

Die Forderung nach höherer Energie- und Ressourceneffizienz lässt sich meist nur durch eine Gewichtseinsparung bei Bauteilen und Produkten erfüllen. Leichtbau ist damit ein entscheidender Erfolgsfaktor zukünftiger Entwicklungen. Mit Lösungsansätzen aus den Bereichen Technologien, Werkstoffe und Konstruktionen bietet der 1. Salzburger Leichtbau-Kongress am 31. Januar und 1. Februar 2013 Antworten, wie sich die Aufgabe der Massereduzierung branchenübergreifend effizient umsetzen lässt.


Fahrzeugbau, Luftfahrt, Maschinenbau, Automatisierungs- und Wehrtechnik sind nur einige der Branchen, in denen eine Gewichts- und Funktionsoptimierung zu den Schlüsselfaktoren der zukünftigen Wettbewerbsfähigkeit zählt. Denn steigende Energie-, Material- und Fertigungskosten erfordern neben zunehmend strengeren Vorschriften zum Umweltschutz eine immer effektivere Nutzung begrenzt verfügbarer Ressourcen sowie eine weitere Reduzierung der CO2-Emissionen. Der Einsatz von Leichtbaulösungen wird dadurch branchenübergreifend über den Erfolg zukünftiger Entwicklungen entscheiden. Dies ist einerseits Antrieb für innovative Materialkonzepte von Stahl über Aluminium und Magnesium bis hin zu faserverstärkten Kunststoffen. Andererseits geht es um eine ganzheitliche Betrachtungsweise, in die Aspekte des Stoff-, Form-, Fertigungs- und Systemleichtbaus einfließen. Diese Themen beleuchtet der 1. Salzburger Leichtbau-Kongress, der am 31. Januar und 1. Februar 2013 im Messezentrum Salzburg stattfindet.


Das Programm mit insgesamt 28 Vorträgen stellt unterschiedliche Lösungsansätze vor. In den Beiträgen informieren renommierte Referenten aus Wissenschaft, Forschung und Praxis über neueste Erkenntnisse und Entwicklungen in den Bereichen Bionik und Strukturoptimierung, Fertigungsprozesse im Leichtbau, Faserverbundstrukturen und deren Fertigung, Sandwich- und hybride Strukturen sowie Leichtmetalle.


So beschäftigt sich ein Vortrag mit der Technologieinnovation Hybridschmieden. Am Beispiel von Aluminiumkomponenten für das Fahrwerk werden die Potenziale aufgezeigt, die diese innovative Technologie zur Reduzierung des PKW-Gesamtgewichts bietet bei gleichzeitiger optimaler Gewichtsverteilung und Erhöhung von Fahrkomfort und Fahrstabilität. Die Faserverstärkung ermöglicht, die Bauteilsteifigkeit zu erhöhen. Durch die metallische Beschichtung von Glasfasergeweben durch thermisches Spritzen lassen sich besonders leichte, formstabile Bauteile herstellen. In einem Beitrag werden die Möglichkeiten des thermischen Spritzens als industriell einsetzbare Oberflächenmodifizierungstechnik für den Leichtbau vorgestellt. Ein weiterer Beitrag befasst sich mit neuen Verfahrensansätzen für die großserienfähige Herstellung von Hochleistungsfaserverbunden. Praktische Einblicke in die Konstruktionsbionik für den Leichtbau unter Berücksichtigung generativer Fertigungsverfahren bietet der 1. Salzburger Leichtbau-Kongress ebenso wie eine innovative, auf der Finite Elemente Methode basierende Lösung zur computergestützten Simulation und Strukturoptimierung.


Die zweitägige Veranstaltung, die von der Messezentrum Salzburg GmbH in Kooperation mit dem Leichtbau-Cluster Landshut durchgeführt wird, findet im Rahmen der HiLIGHT statt. Die 1. Europäische Fachmesse für Leichtbau und innovative Technik deckt das gesamte Spektrum des Leichtbaus von Werkstoff- und Produktentwicklung über Konstruktions- und Simulationstools bis Serienfertigung und Bauteil-/Produkttests technologie- und branchenübergreifend ab.


Weitere Informationen und das komplette Programm des 1. Salzburger Leichtbau-Kongresses gibt es unter www.leichtbaukongress-salzburg.com und www.hilight-salzburg.com.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Top Jobs

Vertriebspartner
BricsCAD, bundesweit
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.