Leistungsfähige Carbonfaser für die Luftfahrt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die SGL Group hat eine weltweit neue Carbonfaser zur Ergänzung ihres Materialportfolios entwickelt und in die Serienproduktion überführt. Die neue Faser mit der Bezeichnung Sigrafil C T50-4.8/280 zeichnet sich durch einen hohen E-Modul aus und ist damit besonders für Anwendungen zum Beispiel in der Luftfahrt geeignet. 

sgl_carbon_se

Die SGL Group hat eine weltweit neue Carbonfaser zur Ergänzung ihres Materialportfolios entwickelt und in die Serienproduktion überführt. Die neue Faser mit der Bezeichnung Sigrafil C T50-4.8/280 zeichnet sich durch einen hohen E-Modul aus und ist damit besonders für Anwendungen zum Beispiel in der Luftfahrt geeignet.

Aber auch Druckbehälter, Antriebswellen, Profile und faserverstärkte Pressmassen (Sheet Moulding Compounds, SMCs) sind weitere mögliche Einsatzgebiete, da die Faser aufgrund ihrer hohen Steifigkeit bei gleichzeitig hoher Festigkeit die hohen mechanischen Anforderungen der genannten Anwendungen erfüllt.

Der hohe E-Modul auf Basis einer 50k-Faser (50’000 Einzelfilamente) ist am Markt einzigartig. Bislang erreichten lediglich Fasern mit niedrigeren Filamentanzahlen (zum Beispiel 12k oder 24k) diese hohen mechanischen Eigenschaften (4’800 MPa, 280 GPa). Damit ist die neue Carbonfaser zwischen den Faserklassen Standard Modulus und Intermediate Modulus anzusiedeln, einem bislang noch nicht besetzten Eigenschaftsfeld – und damit im Prinzip als „Advanced Modulus“ zu bezeichnen. Entwickelt wurde sie auf Basis der erfolgreich in automobilen Serienprojekten eingesetzten 50k-Faser und ist somit ein gutes Beispiel für den Wissenstransfer innerhalb der SGL Group, der durch Aktivitäten in verschiedenen Industrien ermöglicht wird. Daher bietet die neue Faser wesentliche Effizienzvorteile bei der Verarbeitung und trägt somit insgesamt zur Erweiterung des Einsatzspektrums von Carbonfaser-Verbundwerkstoffen bei.

„Mit der neuen Sigrafil 50k-Carbonfaser können wir nun auch Kunden im Bereich Luftfahrt attraktive Materiallösungen für die verschiedenen Bauteilklassen anbieten. Gleichzeitig profitieren Kunden aus verschiedenen Industrien von unserem gebündelten Know-how über die komplette Wertschöpfungskette, von der Faser bis zum Bauteil“, erklärt Andreas Erber, Leiter des Segments Aerospace des Geschäftsbereichs Composites – Fibers & Materials (CFM) der SGL Group.

Auf der JEC World in Paris vom 6.-8. März 2018 wird die neue Carbonfaser erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und ist ab dann sofort verfüg- und lieferbar.

Bild: 50k-Carbonfaser der SGL Group. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Schleppkurven-Analyse

Fahrmanöver berechnen und simulieren

Mehr erfahren
Quelle: Win-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.