LOI erteilt Auftrag über 90 COMPASS Lizenzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

LOI erteilt Auftrag über 90 COMPASS Lizenzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

AIM systems, Hersteller des EDM/PDM-System COMPASS, gab bekannt, dass sein System-Partner Kuttig Computeranwendungen aus Troisdorf den Kunden LOI Thermprocess GmbH für COMPASS gewonnen hat. Die Ruhrgas-Tochter LOI aus Essen ist weltweit führend im Bau von Großofenanlagen für die Stahl-, Aluminium und Automobilindustrie. Bisher hatte das Unternehmen seine CAD-Zeichnungen mit einer Eigenentwicklung verwaltet. Bereits seit einiger Zeit war jedoch klar, dass dieses System die neuen Anforderungen nicht mehr erfüllen kann: Standardisierung des Teilespektrums, Projektorientierte Zusammenführung aller Engineering Unterlagen und Organisation der Zusammenarbeit der Werke in Deutschland, Frankreich und China. Im Jahr 2002 wurden daher in einem sorgfältigen Auswahlverfahren zahlreiche PDM-Systeme unter die Lupe genommen. Als Sieger ging schließlich COMPASS aus dem Rennen hervor.

COMPASS macht das Rennen

Neben vielen schlauen Details gaben drei Vorteile den Ausschlag für COMPASS: die gute Standardabdeckung, die COMPASS bereits mit dem Auslieferungspaket erreicht, die hohe Anpassungsfähigkeit, die auch anspruchsvolle Erweiterungen zuverlässig und updatesicher möglich macht und die bewährte Zusammenarbeit mit dem erfahrenen COMPASS-Partner KUTTIG.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Material mit dem Anhänger von einem Ort an den anderen transportieren: Dieser Vorgang gehört auf den Flughäfen dieser Welt zur Tagesordnung. Dafür benötigte Flugfeldanhänger zählen ebenso auf militärischen Landeplätzen zum notwendigen Equipment. Passende Ersatzteile lassen sich via 3D Reverse Engineering bereitstellen. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.