14.06.2010 – Kategorie: Hardware & IT

Lokale Funktionen erweitern Autodesk Revit Architecture

Mit dem neuen Modul „Raummassen-Ermittlung nach VOB“ können Anwender raumbezogene Oberflächen wie Wände, Böden und Decken sowie Raumumfänge ermitteln.

Autodesk präsentiert eine neue Erweiterung seiner BIM-Lösung Autodesk Revit Architecture, die speziell für Deutschland, Österreich und die Schweiz entwickelt wurde: das Modul "Raummassenermittlung nach VOB" (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen). Autodesk erweitert seine Lösungen regelmäßig umFunktionen, die von seinen Anwendern besonders nachgefragt werden, damit diese mit ihrer  Planungs-software effektiver arbeiten können. Für Kunden mit Subscription-Vertrag stehendie Erweiterungen kostenlos zum Download im Subscription-Center bereit.Autodesk Revit Architecture ist die Building Information Modeling (BIM)-Lösung für Architekten und Planer, um kreative Entwürfe und freie Formen zu entwickeln und sie in derWerk- und Detailplanung auszuarbeiten.

Mit dem neuen Modul können Anwender raumbezogeneOberflächen wie Wände, Böden und Decken sowie Raumumfänge ermitteln. Möbel, Sanitärobjekte und andere Ausstattungsgegenstände werden einschließ-lich ihrer Attributeraumbezogen ausgewertet. Die Definition der Berechnungsregeln zum Übermessen vonÖffnungen in Wand- und Boden-Deckenflächen erfolgt nach VOB. Des Weiteren profitieren Architekten und Planer von einer nachvollziehbaren Darstellung der berechneten Flächenund haben die Möglichkeit, Oberflächenmaterialien zuzuweisen. Zusätzlich wird der Materialbedarf detailliert und übersichtlich aufgelistet. Nach der Berechnung der Massenkönnen diese nach Excel exportiert oder in Autodesk Quantity Takeoff (QTO) eingelesen und weiterbearbeitet werden. Weitere lokale Module für Autodesk Revit Archi-tecture sind die Flächenberechnung nach DIN 277 und WoFlV/II.B sowie die Verziehungsmethoden für gewendelte Treppen.

Autodesk Revit Architecture bietet Erweiterungen, mit denen sich Konstruktionsgrundflächen sowie Brutto- und Nettogrundflächen nach DIN 277 berechnen lassen. Bestehende Räume werden um die DIN 277-pezifischen Informationen ergänzt und zugehörige Raumstempel zur Verfügung gestellt. Außerdem sind Raumbezeichnungen bereits korrekt nach DIN 277 vordefiniert. Für die individuelle Gliederung von Gebäuden können Räume und Raumgruppen zusammengefasst und zugeordnet werden. Die Erweiterungen beinhalten ebenso Funktionen für die Grundflächenerfassung, für die Flächenauswertung sowie für Raumflächen unter Treppen und Dächern nach DIN 277. Für Wohnflächenberechnungen oder für die Berechnung nach Zweiter Berechnungsverordnung steht ein von den meisten deutschen Bauämtern akzeptiertes Standardformblatt zur Verfügung.

Eine zusätzliche Erweiterung von Autodesk Revit Architecture ist die automatisierte Erzeugung von Verziehungslinien für gewendelte Treppen. Die Treppenkonstruktion erfolgt anschließend mit der gewohnten Treppenfunktion in Autodesk Revit Architecture. Zur individuellen Treppengestaltung stehen dem Anwender verschiedene automatische Verziehungsmethoden zur Auswahl. Die Erweiterungen stehen Kunden mit Subscription-Vertrag kostenlos zum Download im Subscription-Center unter http://subscription.autodesk.com zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.autodesk.de/revit


Teilen Sie die Meldung „Lokale Funktionen erweitern Autodesk Revit Architecture“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

CAD | CAM, Simulation

Scroll to Top