Maschinenbau: Sicher im Binnenmarkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Maschinenbau: Sicher im Binnenmarkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
docufy_machine_safety

Zum zehnten Mal finden am 22. bis 24. Oktober in Köln die Maschinenbautage statt. In Konferenzen und Workshops können sich die Teilnehmer über Entwicklungen im Binnenmarktrecht und der praktischen Anwendung informieren. Das Bamberger Unternehmen Docufy ist dabei und informiert über die webbasierte Lösung „Machine Safety“, mit der man Risikobeurteilungen zur CE-Kennzeichnung nach Maschinenrichtlinie erstellen kann.

Die Maschinenbautage beleuchtet als jährliche Veranstaltung die Anwendung des europäischen Maschinenrechts. Die Veranstaltung wendet sich an Hersteller, Entwickler und Konstrukteure von Maschinen und Anlagen, Marktüberwachungsbehörden, Prüf- und Zertifizierungsstellen, Berufsgenossenschaften, Ingenieurbüros sowie Maschinen- und Anlagenbetreiber.

Risikobeurteilung nach Maschinenrichtlinie

In der begleitenden Ausstellung stellt Docufy, gemeinsam mit Partner Kothes, seine Softwarelösungen rund um die Technische Dokumentation vor. „Machine Safety“ bildet sämtliche Risiken aller Lebensphasen einer Maschine ab und bietet eine Schnittstelle zu SISTEMA. Sie ist auch für den Anlagen-, Prototypen- und Sondermaschinenbau einsetzbar.

Highlight der aktuellen Version ist die effiziente Vernetzung von Betriebsanleitung und Risikobeurteilung. Denn die Software lässt sich mit der XML-basierten Branchenlösung Cosima go! koppeln. Diese vereinfacht redaktionelle Prozesse und reduziert Aufwand und Kosten bei der Technischen Dokumentation. Die Lösung senkt zudem Folgekosten für Korrekturläufe und bei der Übersetzung in andere Sprachen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Reibung, Korrosion und Biobewuchs sind die drei Schlüsselprobleme der Schifffahrt. Das Forschungsvorhaben „Air-Retaining Surfaces“ (ARES) – ein Kooperationsprojekt des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Universitäten Bonn und Rostock – erforscht neuartige Schiffsbeschichtungen, die unter Wasser eine Luftschicht dauerhaft halten.

Top Jobs

Vertriebspartner
BricsCAD, bundesweit
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.