Motek: Kollaborierende Roboter für Fertigung und Montage

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Motek: Kollaborierende Roboter für Fertigung und Montage

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Voith Robotics zeigt auf der Motek 2018, die vom 8. bis 11. Oktober in Stuttgart stattfindet, intelligente und innovative Lösungen im Bereich der automatisierten Fertigung und Montage. Darunter auch der kollaborierende Roboter „Panda“ und zugehörige Anwendungen.

voithrobotics_usage

Voith Robotics zeigt auf der Motek 2018, die vom 8. bis 11. Oktober in Stuttgart stattfindet, intelligente und innovative Lösungen im Bereich der automatisierten Fertigung und Montage. Darunter auch der kollaborierende Roboter „Panda“ und zugehörige Anwendungen.

Als Systemintegrator bietet Voith Robotics Komplettlösungen, die „Panda“ mit Komponenten von Drittanbietern integrieren und seine flexible Softwareplattform um kundenspezifische Anwendungen erweitern. Der hochsensible und kollaborierende Leichtbau-Roboter „Panda“ steigert signifikant die Produktions- und Montageeffizienz, indem er spezifische Aufgaben in Form von modularen Programmen (Apps) durchführt, die vom vorhandenen Personal ohne Robotik-Erfahrung einfach und intuitiv konfiguriert werden können. Mit den CE-Out-Of-The-Box-Lösungen wie Chip-Tests, Verschrauben oder Gerätetests bietet „Panda“ für diese Aufgaben die kürzeste „Time-to Production“ auf dem Markt. Darüber hinaus unterstützt Voith Robotics seine Kunden bei der Entwicklung neuer Apps für „Panda“ und bei der Implementierung von weiteren Anwendungsfällen.

Von der Beweglichkeit des menschlichen Arms inspiriert, stellt „Panda“ ein sehr sensibles und vielseitiges Werkzeug dar, das über sieben korrespondierende Achsen verfügt, die dem Roboter die geschickte und effiziente Handhabung von Objekten ermöglicht. Derzeit wiegt der „Panda“ 18 Kilogramm bei einer maximalen Nutzlast von 3 Kilogramm und einer Gesamtreichweite von 855 Millimetern. Gleichzeitig greift die Hand schnell mit einer Kraft von 70 Newton zu und bewegt sich mit 30 Millimetern pro Sekunde. Die schlanke Steuereinheit kann in Server-Racks oder anderswo montiert werden und verbindet den „Panda“ mit der Cloud oder bestehenden lokalen Fertigungsnetzwerken. Zusätzlich ist der „Panda“ völlig plattform- und herstellerunabhängig, was die Integrationskosten auf ein Minimum reduziert.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die ersten Wohnungen im „Urbanen Holzbau“ in Berlin-Adlershof sind bereits bewohnt – die drei Gebäude fast komplett vermietet. Nach nur anderthalb Jahren Bauzeit entstanden auf dem rund 3'000 Quadratmeter großen Grundstück in der Newtonstraße 4 insgesamt 42 Wohnungen in innovativer Holzhybridbauweise. 

Lastkraftwagen (Lkw) sind für den Gütertransport auch in den kommenden Jahrzehnten unerlässlich. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) und ihre Partner haben ein Konzept für den Truck der Zukunft erarbeitet. Dazu zählen die europaweite Zulassung für Lang-Lkw, der Diesel-Hybrid-Antrieb und eine multifunktionale Fahrerkabine.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Bahnsteigplanung mit BIM: Schneller zum Zuge

Architektur & Bauwesen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.