MSC.Software erweitert Spektrum für thermische Simulation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

MSC.Software erweitert Spektrum für thermische Simulation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Anbieter von Simulationslösungen und –Services baut sein Portfolio an Thermolösungen mit der Akquisition von Network Analysis, Inc. (NAI), einem Entwickler von Thermosimulationssoftware und Entwickler der SINDA/G-Thermomodellierungssoftware aus. MSC.Software übernimmt das technische Fachpersonal von NAI, was die unterbrechungsfreie Fortführung des NAI-Geschäfts gewährleisten soll. Bei SINDA/G handelt es sich um ein System für Thermodesign, das über einen Thermo-Solver verfügt, der in kurzer Zeit große, komplexe, nicht-lineare Thermomodelle, einschließlich temperaturabhängiger Thermoeigenschaften, Strahlung und orthotroper Materialeigenschaften, lösen kann. SINDA/G enthält darüber hinaus besondere Verknüpfungen zu wichtigen Thermostrahlungscodes wie THERMICA, NEVADA, TRASYS, TSS und NAI’s schnellem, neuem Strahlungs-Solver SINDARad. Dieser neue Solver ermöglicht die Einbeziehung von kritischen orbitalen Erwärmungseffekten in Satellitensimulationen, die mit anschließenden Thermo-/Stressprognosen verkettet werden können. Außerdem bietet SINDA/G Plug-In-Funktionalität für eine Integration in bestehende Umgebungen zur Thermomodellierung. Das bedeutet transparenten Zugriff auf die Thermofunktionen von SINDA/G und automatische Synchronisation zwischen finiten Elementen und der Thermodarstellung eines Systems.



In Kombination mit dem Flaggschiff von MSC.Software, den Thermomanagementlösungen P/Thermal, Marc Thermal und Nastran Thermal, soll die Thermolösung SINDA/G sehr große Märkte, beispielsweise im Segment Düsentriebwerke, bedienen. Außerdem erwartet man Synergien zwischen MSC.Software und NAI, die einen breiteren Zugang zu Thermomanagementmärkten etwa für Kühlsysteme in den Bereichen Mechatronik und Elektronik sowie zu Marktsegmenten wie kommerziellen und Verteidigungssatelliten ermöglichen. Die Thermolösungen von NAI sollen die CFD-Initiative von MSC.Software ergänzen und damit eine schnellere Realisierung multidisziplinärer Lösungen für komplexe Systeme erlauben.



Weitere Informationen: www.mscsoftware.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

"Graphen" ist die Bezeichnung für eine Modifikation des Kohlenstoffs und hat unter anderem exzellente Schallschutz-Eigenschaften. In Kooperation mit Eagle Industries und XG Sciences hat Ford einen Weg gefunden, mit einer sehr geringen Menge an Graphen große Fortschritte bezüglich Leichtbau, Wärmeleitfähigkeit und Geräuschminderung zu erzielen.

Das Kühlsystem für das neue Produktionswerk des Automobilzulieferers Benteler Automotive musste in einem kurzen Zeitraum installiert werden. Für eine besonders effiziente Montage nutzte Victaulic, ein Hersteller von genuteten mechanischen Kupplungen und Rohrverbindungssystemen, das Building Information Modeling sowie vorgefertigte Komponenten. Die Fabrik konnte im April dieses Jahres in Betrieb genommen werden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.