MSC-Software und VI-Grade vereinen reale Technik mit virtueller Technologie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

MSC-Software und VI-Grade vereinen reale Technik mit virtueller Technologie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Europäische Automobilhersteller und deren Zulieferer sollen von einem Zusammenschluss profitieren, der die Lücke zwischen realen und virtuellen Prototyping-Umgebungen durch neue Lösungen auf dem Gebiet der Mechatronik- und Echtzeitsimulationsanwendungen füllt. MSC.Software GmbH, ein Anbieter von Lösungen für die virtuelle Produktentwicklung einschließlich Simulationssoftware und den zugehörigen Services, gab seine neue Partnerschaft mit der VI-Grade GmbH bekannt, einem Unternehmen, das reale Tests mit Technologien zur virtuellen Simulation verbindet.



Die VI-Grade GmbH mit Sitz in Marburg bietet Software und Dienstleistungen, die die Zusammenführung virtueller und realer Warentests bereichern. Die Gründer des Unternehmens, Jürgen Fett von Mechanical Dynamics und Professor Ruggero Frezza von der Universität in Padua, haben weit reichende Erfahrungen auf dem Gebiet der Steuerungssysteme sowie der Simulation mechanischer Systeme. Zudem arbeiten beide bereits seit 2003 mit dem MSC.Software-Entwicklerteam zusammen.


Gemäß der Vereinbarung soll VI-Grade sowohl für alle MSC-Lösungen in Mitteleuropa und Italien als auch für integrierte Simulationstest-Anwendungen wie MSC.ADAMS Realtime in Europa, dem Nahen Osten und Afrika als Dienstleister fungiert.



Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, den Verkauf von Software sowie die kundenspezifische Projektierung mit Forschung und Beratung in Einklang zu bringen, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Verbindung von Simulation und realen Prozessen, Echtzeitsimulation, Versuchsplanung und parametrischer Optimierung gelegt wird. Zu den ersten Kunden gehören die europäischen Automobilhersteller und deren Zulieferer ebenso wie Ingenieurdienstleister und Anbieter von Hardware-in-loop-Anwendungen (HIL); als Fernziel ist auch eine Ausweitung auf die Bereiche Luft- und Raumfahrt sowie auf Gebrauchsgüter geplant.



Weitere Informationen finden Sie unter www.mscsoftware.com und unter www.vi-grade.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.