MuM auf der EuroMold 2011

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

MuM auf der EuroMold 2011

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mensch und Maschine (MuM), einer der führenden CAD- und GIS-Anbieter in Europa, stellt auch in diesem Jahr auf der EuroMold in Frankfurt am Main vom 29. November bis 02. Dezember auf dem Stand von Autodesk (Halle 11.0, Stand E24) aus.


Ein Präsentationsschwerpunkt wird Autodesk Moldflow sein. Das bewährte Simulationstool bietet sämtliche Funktionen, um die Produktion von Spritzgussteilen im Voraus zu überprüfen und die Formen zu optimieren. Neben der hohen Leistung überzeugt Moldflow auch durch den Preis. Die Fachleute bei Mensch und Maschine kennen sich mit Formenbau und Simulation bestens aus und können Interessenten über die verschiedenen Ausbaustufen von Moldflow und deren Möglichkeiten beraten.


Für Industriedesigner zeigt MuM Autodesk Alias. Die Software unterstützt Designer im gesamten Entwurfs- und Ausarbeitungsprozess – von der Skizze bis zur Übergabe der fertig modellierten Fläche an die Konstruktion. Schließlich sprechen die Spezialisten von MuM auf der EuroMold alle an, die im Produktentwicklungsprozess mit großen Datenmengen arbeiten. Autodesk Vault managt alle Daten so, dass man sie in allen relevanten Unternehmensbereichen optimal nutzen kann. Das stellt sicher, dass korrekte und vollständige Informationen überall dort verfügbar sind, wo sie gebraucht werden.


Das Team an den Arbeitsplätzen von Mensch und Maschine steht für Fachwissen aus allen drei Bereichen. Auch vor und nach der Messe ist MuM für die Anwender vor Ort. Mit Technikern und Beratern in 30 Niederlassungen im deutschsprachigen Raum sind hochwertige Lösungen für individuelle Aufgaben fast garantiert. Weitere Informationen gibt es an der Infoline (00800 686 100 00) und im Internet unter www.mum.de.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

BIM-Modelle (Building Information Modelling) gelten heutzutage in vielen Disziplinen als Grundlage. Die Informationen von Gebäuden, Brückenbauwerken oder auch Entwässerungsanlagen liegen heutzutage oft im IFC-Format (Industry Foundation Classes) vor. Diese Daten lassen sich direkt als Referenz weiterverwenden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.