05.04.2010 – Kategorie: Hardware & IT, Management, eCommerce

MuM auf der KOMCOM Süd

Mensch und Maschine (MuM) wendet sich auf der KOMCOM Süd vor allem an Kommunen. Am Stand A22 in der dm-Arena geht es auf der Messe in Karlsruhe vor allem um Autodesk Topobase und um neue Tools, die die Arbeit mit Autodesk MapGuide schneller, einfacher und komfortabler machen sollen. Die Schildwächter Ingenieure aus Hochspeyer präsentieren als einer der Partner des Systemhauses am selben Stand Autodesk LandXplorer. Die Ergänzungen zu Autodesk MapGuide wurden vom Ingenieurbüro Gerst aus Mühlacker entwickelt. Sie setzen die Opensource Variante von MapGuide ein und halten damit die Lizenzkosten für Anwender in einem günstigen Rahmen.

Am Messestand der Mensch und Maschine dreht sich vorwiegend alles um die folgenden Themen:

  • GIS-Daten vom Server in die ganze Welt

  • Wie Kommunen ihr GIS günstig zur Online-Bürgerinformation aufwerten können

  • Das Tool-Paket zu MapGuide Opensource

  • GIS-Daten schneller anzeigen und komfortabler drucken.

Aus welcher Art von GIS die zu verteilenden Daten stammten, sei belanglos heißt es – Autodesk Topobase sei als Basis-GIS ebenso geeignet wie Lösungen von Drittanbietern. Die Tools böten komfortable Funktionen zur Darstellung von Auswertungen und thematischen Karten in Intranet und Internet. Um die Performance zu verbessern, könnten die Karten gekachelt und vorgerendert werden, wie man es beispieslweise von Google Maps kenne. Das erhöhe die Geschwindigkeit des Bildaufbaus und entlaste den Server. Auch die Funktionen für die maßstabsgetreue, schnelle Druckausgabe von Karten und Plänen vereinfachten die Arbeit.

Frank Markus, Geschäftsführer der Mensch und Maschine Systemhaus GmbH und verantwortlich für den Geschäftsbereich GIS, wird in seinem Vortrag am Dienstag, 4. Mai von 14.00-14.45 Uhr, die Tools präsentieren und zeigen, wie verschiedene Anwender sie nutzen. Der Vortrag trägt den Titel "Schneller, einfacher, komfortabler – Tools für Autodesk MapGuide".

Weitere Informationen über die vorgestellten Produkte gibt es im Internet unter www.mum.de/geospatial.


Teilen Sie die Meldung „MuM auf der KOMCOM Süd“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top