MuM stockt Vertriebsmannschaft auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

MuM stockt Vertriebsmannschaft auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mensch und Maschine (MuM) passt die Organisation den neuen Aufgaben an.

Im Zuge der vertrieblichen Umstrukturierung bei MuM sind Rainer Sailer (47) und Frank Markus (45) nun seit dem 1. Januar bzw. 1. April 2009 an Bord der neuen Mensch und Maschine Akademie und Systemhaus GmbH. Rainer Sailer verantwortet den Geschäftsbereich AEC, Frank Markus den Bereich Infrastruktur-Management. Ihre erste Aufgabe ist es, die AEC- und GIS-Spezialisten der bisherigen und der neuen MuM-Niederlassungen an 17 Orten in D/A/CH zu einem Team zusammenzuschweißen und damit die neuen Synergien vollständig auszunutzen.

Rainer Sailer war Geschäftsführer der wwsneXt GmbH und hat sich dort mit dem Thema ganzheitliche Gebäudedokumentation befasst. Vorher war er bei Autodesk als Business Unit Manager BSD beschäftigt und verantwortete in dieser Position den Vertrieb und die Umsetzung sämtlicher Marketingmaßnahmen des Vertriebskanals in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Davor war er in verschiedenen Funktionen für Nemetschek und dessen Partner tätig. Der diplomierte Bauingenieur kennt also sowohl die Produkte als auch den Markt aus dem Effeff.

Frank Markus war schon von 1990 bis 1997 bei MuM und hat zunächst von der Geschäftsstelle Düsseldorf aus den GIS-Bereich aufgebaut, bevor als Business Development Manager bei isys/Smallworld einstieg. Danach übernahm er von 1999 bis 2005 die Geschäftsführung der c-plan Deutschland, die ab 2005 in Autodesk überging. Zuletzt war Frank Markus bei Autodesk für das Business Development von Autodesk Topobase verantwortlich. Der Diplom-Geograph kennt die Anforderungen von Energieversorgern, Kommunen und Industriebetrieben an das Infrastruktur-Management ebenso wie die Stärken und Schwächen der am Markt verfügbaren Lösungen.

Rainer Sailer und Frank Markus freuen sich auf die neuen Aufgaben: MuM vereinige als Direktanbieter alle Autodesk-Geschäftsbereiche von der Mechanik, dem Maschinenbau über die Architektur/Bauwesen bis zum Infrastruktur-Management für EVUs und Kommunen. Das biete dem Anwender enorme Vorteile im steigenden Wettbewerbs- und Kostendruck. Mit Kompetenz und Nähe helfe man den Anwendern, das Optimum aus ihrer CAD-Lösung herauszuholen. Für Sailer gehe ein Traum in Erfüllung: Man könne jetzt das ganzheitliche Prozessdenken durch das große Produktportfolio von Autodesk in die Praxis umsetzen. Erfreut ist man auch über das neue Team: eine engagierte Crew, in der die Menschen sowohl einander als auch den Markt perfekt kennen würden.

Sailer und Markus arbeiten mit ihren Teams von Stuttgart aus und machen die neue Geschäftsstelle damit zum Kompetenzzentrum Infrastruktur-Management. In dieser Konstellation lassen sich alle denkbaren Anwendungen vom Hoch- und Tiefbau, über GIS bis zum 3D-Stadtmodell optimal verknüpfen. Die Anwender erhalten das komplette Lösungsspektrum aus einer Hand.

Weitere Informationen: www.mum.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.