23.02.2022 – Kategorie: Konstruktion & Engineering

MWC 2022: Simulation und Test von 5G-Anwendungen im Automobilbau

MWC 2022: dSPACE und AnritsuQuelle: dSPACE

DSPACE und Anritsu demonstrieren auf dem MWC, wie sich Kollisionen von Fahrzeugen mit Objekten und Personen in nicht einsehbaren Kreuzungsbereichen vermeiden lassen.

  • Zum Mobile World Congress (MWC 2022) zeigen dSPACE und Anritsu, wie Kollisionen von Fahrzeugen mit Objekten oder Personen, die sich in nicht einsehbaren Kreuzungsbereichen befinden, vermieden werden können.
  • Ein gemeinsamer Showcase demonstriert, wie sich in dieser Hinsicht mehr Sicherheit beim Fahren erreichen lässt.

Anritsu Corporation und dSPACE, zwei Unternehmen in den Bereichen Testen und Messen sowie Simulation und Validierung, demonstrieren zum Mobile World Congress 2022 (MWC) gemeinsam die Integration von PC-basierten Simulationssystemen mit sensorrealistischer Simulation in einem 5G-Netzwerkemulator. Der gemeinsame Showcase zeigt, wie Kollisionen von Fahrzeugen mit Objekten oder Personen, die sich in nicht einsehbaren Kreuzungsbereichen befinden, vermieden werden können.

Konkreter Anwendungsfall ist das so genannte Advanced Intersection Collision Warning (AICW). Dazu werden durch den Einsatz von 5G-Kommunikationstechnologie sensorgestützte Informationen zwischen den Fahrzeugen und der Infrastruktur im Kreuzungsbereich ausgetauscht. In der Demonstration werden von Kamerasensoren gesammelte V2X-Daten und Videodaten bereitgestellt und ausgewertet, um vor Personen oder Objekten (Vulnerable Road User, VRU) zu warnen, die sich in nicht einsehbaren Bereichen wie toten Winkeln an einer Kreuzung befinden. Dabei wird die 5G-Network-Slicing-Technologie eingesetzt, um eine separate URLLC-Verbindung für die Bereitstellung von V2X-Gefahrenwarndaten und eine eMBB-Verbindung für die gemeinsame Nutzung von HD-Videos aufzubauen.

Anwendungsfall auf dem MWC 2022: Advanced Intersection Collision Warning

Gregor Hordys, verantwortlich für Connectivity-Themen bei dSPACE, erklärt: „Diese Lösung ergänzt das Funkkommunikationstestsystem um eine hochmoderne fahrzeug- und sensorrealistische Simulation, um das Testen fortschrittlicher Anwendungen für das vernetzte und kooperative automatisierte Fahren auf Basis von 5G und Edge Computing im Labor zu ermöglichen.“

Schritt nach vorne für das Testen und Emulieren von 5G V2X

„Diese gemeinsame Integration und die Leistungsfähigkeit einer solchen Lösung ist ein bedeutender Schritt nach vorne für das Testen und die Emulation von 5G V2X. Diese branchenführende Demonstration ist ein spannendes Beispiel für die Entwicklung von 5G-V2X-Anwendungen“, sagte Jonathan Borrill, Head of Global Market Technology bei Anritsu.

Um eine 5G-Network-Slicing-Testumgebung für Automotive V2X Use Cases bereitzustellen, nutzt der Showcase eine Anritsu MT8000A Radio Communication Test Station und dSPACE VEOS (eine PC-basierte Simulationsplattform) mit der dSPACE Lösung Aurelion für die sensorrealistische Simulation.

Der gemeinsame Showcase wird auf dem Mobile World Congress 2022 (MWC), der vom 28. Februar bis 3. März in Barcelona stattfindet, am Anritsu Stand ( Halle 5, D41) gezeigt. Es wird auch im Virtual MWC22-Wireless Technology Showroom von Anritsu vorgestellt, der am 28. Februar eröffnet wird.

Bild oben: Zum MWC 2022 zeigen dSPACE und Anritsu, wie sich Kollisionen von Fahrzeugen mit Objekten oder Personen, die sich in nicht einsehbaren Kreuzungsbereichen befinden, vermeiden lassen. Bildquelle: dSPACE

Die Registrierung für den Showroom ist hier möglich.

Erfahren Sie hier mehr über 5G-Technologie für die Folienproduktion.

Lesen Sie auch: „Positionserkennungssystem für Motormontage: Unverwechselbare Lagerschalen“


Teilen Sie die Meldung „MWC 2022: Simulation und Test von 5G-Anwendungen im Automobilbau“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top