Nanotechnologie für leistungsfähigere Bau- und Landmaschinen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Nanotechnologie für leistungsfähigere Bau- und Landmaschinen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der italienische Antriebsspezialist Bonfiglioli forscht für die Zukunft, unter anderem als aktives Mitglied des IZADI-Nano2Industry-Konsortiums. Bei dem Pilotprojekt Tribonano, einem von drei Pilotprojekten des IZADI-Nano2Industry-Konsortiums, geht es um die Entwicklung besserer, haltbarerer und umweltfreundlicherer Produkte mittels Nanotechnologie.

bonfiglioli-torcelli

Der italienische Antriebsspezialist Bonfiglioli forscht für die Zukunft, unter anderem als aktives Mitglied des IZADI-Nano2Industry-Konsortiums. Bei dem Pilotprojekt Tribonano, einem von drei Pilotprojekten des IZADI-Nano2Industry-Konsortiums, geht es um die Entwicklung besserer, haltbarerer und umweltfreundlicherer Produkte mittels Nanotechnologie.

Das Tribonano-Pilotprojekt beschäftigt sich mit der Oberflächenbehandlung und -beschichtung von Metallteilen, in dem nanostrukturierte Pulver metallische Cermet-Beschichtungen und thermische Spritztechnologien kombinieren, um haltbarere und zuverlässigere metallische Teile herzustellen.

Bonfiglioli hat in das Tribonano Projekt mit der Ventilplatte und der Taumelscheibe zwei seiner Bauteile für Hydraulikmotoren integriert, die in mobile Bau- und Landmaschinen sowie in weiteren mobilen Arbeitsmaschinen zum Einsatz kommen werden. Durch das neue innovative Herstellungsverfahren erreichen die Hydraulikmotoren von Bonfiglioli eine höhere Effizienz und eine längere Lebensdauer, im Vergleich zu herkömmlichen Motoren auf den Markt. “Weitere Vorteile wie der erhöhte Wirkungsgrad und die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs werden von unseren Zielkunden sehr geschätzt”, erklärt Andrea Torcelli, CTO bei Bonfiglioli Riduttori. Die neue Nanotechnologie sorgt zudem für geringere Wartungskosten am Motor und ist obendrein umweltschonend.

Bild: Andrea Torcelli, CTO bei Bonfiglioli Riduttori erklärt die vielen Vorteile der neuen Herstellungsweise der Bauteile für die Hydraulikmotoren von Bonfiglioli, wie der erhöhte Wirkungsgrad und die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Über 70 Teilnehmer aus Industrie, Forschung & Entwicklung kamen zum Anwendertag ins Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) in Hamburg, wo Prostep zusammen mit anderen Konsortialpartnern die Ergebnisse des vom BMWi geförderten Verbundprojekts SAMPL (Secure Additive Manufacturing Platform) präsentierte.

Weil Graphen, eine Modifikation des Kohlenstoffs, sehr fest ist und sich überdies durch eine hohe thermische und elektrische Leitfähigkeit auszeichnet, sind 3D-gedruckte Bauteile aus diesem Material in bestimmten Branchen wie der Batteriefertigung, der Luftfahrt oder der Sensorik heiß begehrt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie KI neue Ideen in die Produktentwicklung bringt

Künstliche Intelligenz: Sechs Experten im Gespräch

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.