13.12.2011 – Kategorie: Hardware & IT

Neue ATHENA-Schnittstelle zu ERPlus

Die Integration technischer Software gewinnt immer mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund haben CAD-PLAN und T.A. Project eine Schnittstelle zwischen ihren Softwareprodukten ATHENA und ERPlus entwickelt.


In einer ersten Ausbaustufe können die Daten eines ATHENA-3D-Objekts (zum Beispiel ein Fassadenelement) an ERPlus übergeben werden. Zusätzlich lassen sich ATHENA-Normteile mit den ERPlus- Artikelnummern versehen. Zudem ist geplant, die Schnittstelle kontinuierlich auszubauen.


ATHENA ist eine AutoCAD-Applikation für den Metallbau und die Fassadentechnik. Seit mehr als 21 Jahren wird sie in Metallbaufirmen und Planungsbüros in über 35 Ländern mit über 9.000 Installationen eingesetzt. Die Software dient dem Zeichnen von Ansichten, Schnitten und Werkstatt-Zeichnungen (2D) mittels Intelligenz der ARX-Objekte (Folie, Dämmung, Normteile, Paneele usw.) bis hin zu freien 3D-Konstruktionen (Dach-, Erker- Pyramiden-, usw.). Neben der Berechnung von Statik, Isothermen (Wärmeströmen) und Schalldämmung, ist auch eine Blechbearbeitung (inklusive Abwicklung) vorhanden.


Teilen Sie die Meldung „Neue ATHENA-Schnittstelle zu ERPlus“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

CAD | CAM, Data Warehouse, Simulation

Scroll to Top