Neue Messe am Bodensee – alles zur Automation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neue Messe am Bodensee – alles zur Automation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Vom 13. bis 15 Mai findet erstmals die regionale Automatisierungsmesse „all about automation“ in der Messe Friedrichshafen statt. Die Aussteller kommen aus allen Bereichen der industriellen Automatisierungstechnik. Unter ihnen finden sich Komponenten- und Lösungsanbieter.

„Zu Beginn der Konzeptionsphase waren einige Vertreter aus der Automatisierungsindustrie noch sehr skeptisch“, erinnert sich Tanja Waglöhner, Geschäftsführerin des Veranstalters untitled exhibitions. „Eine Messe, die konkret den Vertrieb in der Region fordert und fördert, ein klar abgegrenztes Besuchereinzugsgebiet definiert und Standgrößen limitiert. Eine Messe, die vom immer Größer- immer zukunftsorientierter- immer mehr an einem Ort abweicht; das war für manche eine Herausforderung.“

Joseph Rath, Shareholder bei untitled exhibitions erklärt: „Wir sahen bei Unternehmen förmlich die Gedanken in den Köpfen kreisen. Gerade der intensive Austausch mit den Unternehmen, denen die Bodenseeregion als Zielmarkt wichtig ist, führte zu einem klaren und anerkannten Konzept. Bei den Vorbereitungen zur all about automation friedrichshafen erkennen die Unternehmen immer mehr, wie bedeutend das Potential an Kunden und Interessenten in der Bodenseeregion ist und dass es sich lohnt, die Gegend in ihren Verkaufsaktivitäten stärker zu priorisieren. Und zwar grenzübergreifend auf den gesamten Wirtschaftsraum rund um den Bodensee ausgerichtet.“

Insbesondere im Bereich der Produkte mit ingenieurwissenschaftlichem Hintergrund sei der enge Kontakt zwischen Anbieter und Kunden wichtig. Im direkten Gespräch könne eine Lösung orientiert an den Produkten des Herstellers gefunden werden. Diese Qualität in der Beratung braucht Zeit und ein auf solche Gespräche ausgerichtetes Umfeld.

Durch die Kompaktheit der Messe und die reduzierte Zeit für die Anreise bleibe dem Besucher in der Messehalle mehr Zeit neue Unternehmen und ihr Angebot zu entdecken. Während des Messebesuchs wird Service groß geschrieben. Mit Einladung eines Ausstellers erhalten Besucher kostenfreien Eintritt, Snacks & Getränke, Parkplatz, Garderobe, W-LAN Nutzung und Messekatalog.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Althen Sensors & Controls stellt vom 27. bis 29. November auf der SPS IPC Drives in Nürnberg Geräte und Software für das elektrische Messen physikalischer Größen vor. Im Fokus steht in diesem Jahr neben den Vibrationsaufnehmern der PC420 Familie und den um eine neue Software erweiterten Graphtec Data Loggern GL840 und GL240 vor allem der Druckwandler DPS5000 CANBus.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.