Neue Planungs- und Konstruktionssoftware für den Tiefbau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neue Planungs- und Konstruktionssoftware für den Tiefbau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk stellt die neu entwickelte nächste Generation an Planungs- und Konstruktionssoftware für den Tiefbau vor: Autodesk Civil 3D 2005. Das Produkt verfügt über eine komplett neue Kerntechnologie: die modellbasierte Konstruktion. Dahinter steht die Verwirklichung eines einzigen, zentralen Konstruktionsmodells. Autodesk Civil 3D 2005 basiert auf AutoCAD 2005 und enthält Vorlagen und Anpassungen, die deutsche, österreichische und Schweizer Standards, Normen und Zeichnungsvorschriften berücksichtigen. Autodesk Civil 3D ist eine leistungsstarke Anwendung für Tiefbauprojekte wie z.B. im Straßenbau oder in der Landschaftsplanung. Sie verhilft Ingenieuren zu mehr Rentabilität und Effektivität bei ihren Planungs- und Konstruktionsprojekten.

Übergang zur modellbasierten Planung und Konstruktion

Die modellbasierte Konstruktion verwirklicht die Idee eines einzigen zentralen Konstruktionsmodells, von dem sich alle für ein Projekt wichtige Informationen ableiten lassen, wie z.B. Längsschnitte, Höhenpläne, Querschnitte, Analysen oder Visualisierungen. Zwischen den verschiedenen Bestandteilen eines Tiefbauprojektes existieren in Autodesk Civil 3D intelligente Verknüpfungen, die dynamische Aktualisierungen im Fall von Planänderungen ermöglichen. Sobald ein Element, grafisch oder nicht-grafisch, bearbeitet wird, werden alle hiervon betroffenen Elemente automatisch angepasst. Der Vorteil für den Anwender wirkt sich vor allem bei Erweiterungen und Änderungen in der Projektplanung aus. Durch die Erstellung eines einzigen Straßenmodells anstelle mehrerer, nicht zusammenhängender CAD-Zeichnungen, wird ein einziger Datensatz erzeugt, aus dem alle Projektdokumente gewonnen werden. Dies optimiert die Koordination zwischen den einzelnen Dokumenten und Abteilungen für die Durchführung eines gesamten Tiefbau- oder Straßenbauprojektes.

Funktionalitäten

Da Autodesk Civil 3D 2005 auf AutoCAD basiert, enthält es die bewährte Benutzeroberfläche mit den Bedienelementen aus AutoCAD. Des Weiteren können Konstruktionsdaten aus AutoCAD und Autodesk Map direkt in Autodesk Civil 3D eingebunden werden.

Digitales Geländemodell (DGM)

Zur Erstellung des digitalen Geländemodells können 3D-Daten aus unterschiedlichen Quelldaten verwendet werden. Mit Hilfe des DGMs lassen sich auf einfache Weise Höhenlinien, Neigungen, Wasserscheiden, Volumenberechnungen und vieles mehr ermitteln.

Straßenmodellierung

In Autodesk Civil 3D steht ein Fundus an fertigen Konstruktionsinhalten für den Straßenbau zur Verfügung, damit ein weitgehend modularer Zusammenbau der Planbestandteile wie Achsen, Profile Querschnitte Verschneidungen oder Visualisierungen möglich ist. Abgeleitet von dem zentralen Konstruktionsmodell lassen sich die unterschiedlichen fertigen Zeichnungen wie Höhenpläne, Regelquerschnitte, usw. erstellen.

Verfügbarkeit

Autodesk Civil 3D 2005 ist ab 26. Oktober 2004 in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

Weitere Informationen unter www.autodesk.de/civil3D

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mobile und flexible Produktionshelfer ziehen in die Fabriken ein. Sie ermöglichen kurze Reaktionszeiten. Und genau darauf kommt es an, wenn es darum geht, Individualität und Schnelligkeit in die Produktion zu bringen. Mit wegweisenden Technologien zeigt Stäubli, Anbieter von Mechatronik-Lösungen, auf der Hannover Messe 2019, wie flexible Produktionssysteme schon heute Realität werden können (Halle 17, C13).

Vom 14. bis 15. Februar 2019 zeigt die Barthauer Software GmbH auf dem Oldenburger Rohrleitungsforum Neuerungen rund um das ganzheitliche Infrastrukturmanagement-System BaSYS. Neben den Kernanwendungen für die Planung, Verwaltung, Betrieb und die Fortschreibung von Infrastrukturobjekten bietet das Unternehmen neu auch für die effiziente Abwicklung der Sanierungsdokumentation eine mobile Lösung an.

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche

Messe München digitalBAU

Mehr erfahren

Specials

Schulungen für Konstrukteure und Architekten

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.