Neue Proportional-Wegeventilbaureihe für die hochgenaue elektrohydraulische Achsensteuerung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Eaton Corporation, ein weltweit operierendes US-amerikanisches Industrieunternehmen mit Hauptsitz in Cleveland, Ohio, stellt eine neue Baureihe von Proportional-Wegeventilen vor, die speziell für die Regelung durch programmierbare elektronische Steuerungen für anspruchsvolle elektrohydraulische Systeme entwickelt wurde.

Die KBS-Baureihe ist sowohl für dezentrale wie auch zentrale Steuerungsarchitekturen von Hochleistungs-Anwendungen geeignet. Zu den Applikationen, die Eaton mit den neuen Ventil adressiert, gehören Test- und Prüfeinrichtungen, Kunststoff-Spritzgießmaschinen, Windkraftanlagen, Papierverarbeitungsmaschinen sowie Maschinen für die Metallbearbeitung und Metallerzeugung.

Die Proportionalventile der Baureihe KBS sind mit einer programmierbaren Onboard-Elektronik ausgestattet sowie mit dem integrierten LVDT-Sensor ("Linear Voltage Differential Transformer"), der die aktuelle Kolbenposition erfasst und damit die Voraussetzung für schnelle, präzise und dynamische Regelvorgänge schafft. Die ersten Modelle der Baureihe mit den Baugrößen ISO-3 (NG6) und ISO-5 (NG10) haben einen Volumenstrom von 40 und 100 l/min und einen Bemessungsvolumenstrom von 75 und 180 l/m. Der dynamische Frequenzbereich für das ISO 3-Ventil liegt bei 150 Hz, beim ISO 5-Ventil sind es 100 Hz. Beide Ventile sind für einen Bemessungsdruck von 350 bar ausgelegt.

Nach Angaben von Eaton repräsentieren die neuen Ventile die nächste Generation der elektrohydraulischen Antriebstechnik. Sie erlauben eine exakte Regelung von Hydraulikachsen, sind modular aufgebaut und der Anwender hat die Wahl zwischen vier unterschiedlichen Ausbaustufen. Sie regeln genau das was von der Anwendung gefordert wird. Das Spektrum reicht dabei von der Basislösung mit einem Ventil-Level 1, das sich schnell und einfach parametrieren lässt, bis zu einer Achsensteuerung, bei der das Ventil-Level 4 individuell programmiert und bei dem eine individuell entwickelte Parametrierung in die Onboard-Elektronik geladen werden kann. Dabei kommt die Control F(x)-Software von Eaton zum Einsatz, die auf dem internationalen Programmierstandard IEC-61131-3 basiert.

Darüber hinaus lassen die Ventile auf unterschiedliche Weise in die Steuerungstechnik einbinden – zum Beispiel über den Feldbusstandard CanOpen. Zu den weiteren Konstruktionsmerkmalen gehören eingebaute Druck- und Temperatursensoren, verschiedene Diagnoseeingänge und umfassende gut ablesbare LED-Betriebszustandsanzeigen. Die Schutzarten IP 65 bzw. IP 67 dokumentieren, dass sich die KBS-Ventile auch für den Einsatz in verschmutzter und feuchter Umgebung eignen. Beim Temperaturbereich sind die Ventile ebenfalls Spitzenklasse: Sie können bei Umgebungstemperaturen bis 85o C eingesetzt werden.

Wenn die neuen Proportionalventile optimal in die Steuerungstechnik der jeweiligen Maschine eingebunden werden, profitieren der Maschinenbauer und die Anwender der Maschine von höherer Leistung und Produktivität sowie von exakt reproduzierbarer Präzision etwa bei der Positionierung von hydraulischen Linearantrieben.

Weitere Informationen: infoindustry@eaton.com

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Technik lernt segeln. Das ist der Wahlspruch des Sailing Teams Darmstadt, dass sich zur Aufgabe gemacht hat, ein Segelboot zu entwickeln und zu bauen, das autonom und energieautark den Atlantik überqueren kann. Da dies bislang noch niemand geschafft hat, wurde strategisch an das Projekt rangegangen. Verschiedene Teams arbeiten für die folgenden Bereiche: Energieversorgung, Kursfindung, Elektronik, Regelungstechnik, Mechanik, Organisation und Software. Der German RepRap X1000 3D-Drucker unterstützt das Sailing Team dabei.

Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.