Neues Konzept der CAT.PRO kommt an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neues Konzept der CAT.PRO kommt an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Marktführer mit dabei / Attraktives Rahmenprogramm mit VDMA-Informatiktagung, CIMdata-Vortragsreihen und CAD.de-User Meeting. „Nahezu ausgebucht“ heißt es für die CAT.PRO wenn die 22. internationalen Fachmesse für innovative Produktentwicklung, Daten- und Prozessmanagement am 19. September 2006 eröffnet. Auf Wunsch der Aussteller findet die CAT.PRO in diesem Jahr parallel zur AMB statt, weshalb nur eine begrenzte Ausstellungsfläche zur Verfügung steht. Da die AMB fünf Tage lang vom 19. bis 23. September läuft, geht auch die CAT.PRO in die „Verlängerung“. Bisher haben sich 56 Teilnehmer angemeldet, darunter Marktführer wie Solidworks, Autodesk, PTC und Dassault Systems. Sie belegen rund 3″000 Quadratmeter Bruttoausstellungsfläche im Messe-Congresscentrum B. Dazu kommen noch 35 Aussteller der AMB, die in der angrenzenden Halle 6.1 Software für die Produkt- und Maschinenentwicklung, für die Produktion, Rechnersysteme und die dazugehörige Peripherie zeigen. Es steht zumindest für einen Teil der Fachbesucher zu erwarten, dass sie sich wechselseitig für das Angebot der jeweils anderen Messe interessieren, denn die Synergien bei den Besuchern sind beträchtlich. Von den gut 50″000 Besuchern der AMB 2004 kamen 51 Prozent aus dem Maschinen- und Anlagenbau, bei der letzten CAT.PRO waren es 53 Prozent. Auch bei der Automobil- und Zulieferindustrie gibt es Schnittmengen. So kamen 15 Prozent der CAT.PRO-Besucher und 43 Prozent der AMB-Besucher aus diesen Branchen. Ähnlich verhält es sich mit dem Werkzeug- und Formenbau, der Metallbe- und -verarbeitung und der Elektronik- und Elektroindustrie.



Ein Besuch der CAT.PRO soll sich aber auch wegen des attraktiven Rahmenprogramms lohnen. So veranstaltet die Abteilung Informatik des VDMA am Mittwoch, 20. September 2006 ihre „Informatiktagung “ im Rahmen der CAT.PRO. Auf dem Programm steht das Thema „Integriertes Produktdatenmanagement – Variantenmanagement“. Produktvielfalt und Individualität sind Merkmale, die der Kunde heute verlangt. Ungezügelte Variantenvielfalt kann die Unternehmen jedoch teuer zu stehen kommen. Anhand von Anwenderbeispielen aus der Investitionsgüterindustrie zeigen die Referenten auf, wie sich übergroße Varianz vermeiden und die Komplexität
sicher beherrschen lässt. Vorgestellt wird auch, wie viel schneller und sicherer sich die Angebotskalkulation mit den geeigneten Werkzeugen bewerkstelligen lässt. Der Auftaktvortrag der Dr. Wüpping Consulting GmbH aus Bochum beleuchtet anhand eines Praxisbeispiels aus dem Maschinen- und Anlagenbau, wie man bereits in der Konstruktionsphase mittels Produktplattformen und Baukästen Vielfalt und Komplexität beherrschen kann. Nach dieser Einführung wird in sechs weiteren Praxisbeispielen dargelegt, wie Projekte zur Variantenkonfiguration in Mitgliedsunternehmen des VDMA erfolgreich umgesetzt wurden und welcher Nutzen für diese Unternehmen dabei entstanden ist. Vortragen werden Referenten der KSB AG in Pegnitz, der Phoenix Contact GmbH & Co. in Blomberg, der HSB Automation GmbH in Reutlingen, der Chr. Mayr GmbH & Co. KG in Mauerstetten, der ZAE Antriebssysteme GmbH & Co. KG in Hamburg und der Albrecht Bäumer GmbH & Co. KG in Freudenberg.
>BR>

Das renommierte amerikanische Institut CIMdata veranstaltet am Freitag, 22. September 2006 zwei Tagungen mit den Schwerpunkten Automobilindustrie und Maschinenbau. Das Motto der ersten Tagung ist „Überleben in der Automobilzulieferkette“. Gerade Zulieferketten in der Automobilindustrie geraten zunehmend unter den Druck der Wertsteigerung, um den steigenden Anforderungen des globalen Marktes zu genügen. Produktdesign und -entwicklung bieten diesen Firmen die beste Möglichkeit, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, indem sie nämlich neue Technologien und Prozesse anwenden, um innovative Änderungen zu erreichen. Die Tagung untersucht neue Ansätze, die von Automobilzulieferern erfolgreich angewendet werden, um Änderungen leichter zu machen und so den Wert ihrer Produkte am Markt zu steigern.



Die zweite Tagung steht im Zeichen der „Erfolgssteigerung durch Innovation“ für den Maschinenbau. In ganz Europa und auch weltweit unternehmen Maschinenbau-Firmen Anstrengungen, um sich effektiver in ihren Märkten zu positionieren. Produktentwicklung bietet hier eine der besten Möglichkeiten, um sich Wettbewerbsvorteile zu sichern. Erfreulicherweise gibt es neue Technologien und Prozesse, die es Firmen ermöglichen, sowohl ihre Geschäftsprozesse zu verbessern, als auch ein innovativeres Produktdesign umzusetzen. Die Tagung untersucht die neuen Ansätze, die sich jetzt in der Branche abzeichnen.



Nicht fehlen auf der CAT.PRO darf natürlich das CAD.de Anwendertreffen, das bereits zum 5. Mal in Stuttgart veranstaltet wird. Auf 180 Quadratmetern warten 40 Moderatoren des bekannten Internetforums CAD.de darauf, live Fragen und Problemstellungen der Fachbesucher zu beantworten und zu lösen. Im Messe-Congresscentrum B, Stand CCB 450, des Stuttgarter Messegeländes werden den Teilnehmern umfangreiche Informationsmöglichkeiten geboten. Die Moderatoren stellen Applikationen vor und diskutieren mit den Besuchern über deren Anwenderprobleme. CAx-Softwarepakete unterschiedlichster Art werden demonstriert und können auch ausprobiert werden. Alle Applikationen laufen in diesem Jahr auf Dell Precision,- und Precision – Mobile Workstations. Im Rahmenprogramm des Messeauftrittes wird es wieder eine CAD.de-Trickkiste geben. Hier vermitteln erfahrene Moderatoren praktische Erfahrungen, Troubleshooting, Hands-on-Coaching, Tipps und Tricks und vieles mehr. Während der gesamten Veranstaltung ist der CAD.de-Biergarten geöffnet. Die Teilnahme ist für alle CAD.de-Mitglieder und Messebesucher kostenfrei.



Weitere Informationen finden Sie unter www.catpro.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.