Neues Werkzeughaltersystem auch für angetriebene Werkzeuge

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neues Werkzeughaltersystem auch für angetriebene Werkzeuge

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Künftig kann die hochpräzise Schunk Tribos Polygonspanntechnik auch auf Drehmaschinen und Rundtaktautomaten mit angetriebenen Werkzeugen genutzt werden. Hierfür hat der Hersteller für Greifsysteme und Spanntechnik spezielle Polygonspannfutter mit ER-Konus entwickelt, die sich mit allen handelsüblichen Aufnahmen für ER-Spannzangen kombinieren lassen, insbesondere auch mit angetriebenen Werkzeughaltern.

tribos-erx

Künftig kann die hochpräzise Schunk Tribos Polygonspanntechnik auch auf Drehmaschinen und Rundtaktautomaten mit angetriebenen Werkzeugen genutzt werden. Hierfür hat der Hersteller für Greifsysteme und Spanntechnik spezielle Polygonspannfutter mit ER-Konus entwickelt, die sich mit allen handelsüblichen Aufnahmen für ER-Spannzangen kombinieren lassen, insbesondere auch mit angetriebenen Werkzeughaltern.

Das neue Polygonspannsystem nutzt die hohe Genauigkeit des ER-Kegels und verbindet diese mit der Präzision der Polygonspanntechnik. Anstelle der wenig präzisen Spannzange wird einfach die Tribos Aufnahme in den vorhandenen Werkzeughalter eingesetzt und mithilfe der ER-Spannmutter fixiert. Der Vorteil: Die Werkzeuge lassen sich in den Tribos Aufnahmen mit einer Genauigkeit von 0,01 mm in der Länge voreinstellen und bei Bedarf mit wenigen Handgriffen in die Spannzangenfutter einwechseln. Dabei profitieren Anwender zum einen von kürzesten Rüstzeiten, zum anderen von der im Vergleich zu ER Spannzangen deutlich höheren Wiederholgenauigkeit des Spannsystems in puncto Rundlauf und Auskraglänge.

Spezialisten für Mikro- und Volumenzerspanung

Tribos spannt selbst Werkzeuge mit kleinsten Schaftdurchmessern hochpräzise. Das ein-teilige Spannsystem ist unempfindlich gegen Schmutz und weist eine hohe Radialsteifigkeit auf. Tribos Polygonspannfutter mit ER-Konus wird es ab Mitte 2018 in zwei Ausführungen geben: Tribos-Mini ER ist ein Experte im Bereich der Mikrobearbeitung und setzt Maßstäbe, wenn es um kleine Schaftdurchmesser und besonders filigrane Bearbeitungen geht. Tribos-RM ER wiederum ist auf die präzise Volumenzerspanung im hohen Drehzahlbereich spezialisiert. Seine enormen Spannkräfte ermöglichen bei exzellentem Rundlauf hohe Zerspanleistungen und steigern so die Produktivität. Die fachwerkartige Bauweise dämpft Schwingungen und sorgt für lange Standzeiten der Werkzeuge. Beide Ausführungen wer-den in den Baugrößen ER 11, ER 16, ER 20, ER 25 und ER 32 für Spanndurchmesser von 1 bis 6 mm (Tribos-Mini) bzw. 3 mm bis 12 mm (Tribos-RM) lieferbar sein.

Nahezu wartungs- und verschleißfrei

Mit einer Rundlauf- und Wiederholgenauigkeit < 0,003 mm bei einer Ausspannlänge von  2,5 x D und einer Wuchtgüte G 2.5 bei 25.000 min-1 erfüllen Tribos Werkzeughalter hohe Anforderungen. Weil das Spannsystem ohne bewegliche Teile arbeitet, ist es mechanisch unempfindlich. Es gewährleistet eine nahezu wartungs- und verschleißfreie Spannung. Dauertests zeigen, dass auch bei tausendfach wiederholten Spannvorgängen keinerlei Materialermüdung auftritt. Damit ist Tribos anderen Spanntechnologien, wie etwa ER-Spannzangen, deutlich überlegen. Nahezu wartungs- und verschleißfrei sorgen die Präzisionswerkzeughalter in unterschiedlichsten Branchen für brillante Oberflächen, minimalen Werkzeugverschleiß und hohe Zerspanleistungen. Mittlerweile hat sich Tribos zu einem der umfassendsten Programme für die hochpräzise Werkzeugspannung entwickelt. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

BASF erweitert die Zusammenarbeit mit Materialise, einem Anbieter von 3D-Druck-Technologien. Gleichzeitig hat BASF eine Investition von 25 Millionen US-Dollar in das belgische Unternehmen mit Sitz in Leuven vereinbart. Beide Partner arbeiten im Rahmen eines offenen Geschäftsmodells zusammen, um Materialien und Software für verschiedene 3D-Druck-Technologien ständig weiter zu verbessern und schneller auf den Markt zu bringen. 

Spaces by Design von Corian Design, eine Applikation für Mobilgeräte, richtet sich sowohl an Design- und Architekturprofis als auch an Verbraucher. Mit ihr lassen sich Innenarchitekturprojekte effektiv verwalten, die Corian Solid Surface und Corian Quartz als Oberflächenlösung in Betracht ziehen. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.