16.01.2024 – Kategorie: Fertigung & Prototyping

Nexa3D erweitert Portfolio um Hochgeschwindigkeits-Extrusion

Hochgeschwindigkeits-Extrusion bei Nexa3DQuelle: Business Wire

Nexa3D, ein Unternehmen, das schnelle 3D-Drucksysteme entwickelt, gibt den erfolgreichen Abschluss der Übernahme von Essentium bekannt, einen Anbieter von Lösungen für die Hochgeschwindigkeits-Extrusion (HSE).

  • Nexa3D schließt die Übernahme von Essentium ab und erweitert somit sein Portfolio für die additive Fertigung um die Hochgeschwindigkeits-Extrusion.
  • Die Akquisition erweitert die Fähigkeiten der additiven Fertigung, fügt Superpolymer-Know-how hinzu und soll somit den Zugang zu Kunden aus Industrie, Gesundheitswesen und Behörden vereinfachen.

Nexa3D, ein Unternehmen, das schnelle 3D-Drucksysteme entwickelt, gibt den erfolgreichen Abschluss der Übernahme von Essentium bekannt. Dieser Hersteller von 3D-Druckern und -Materialien bietet Lösungen für die Hochgeschwindigkeits-Extrusion (HSE) an. Nexa3D hat sich schnell als ein wichtiger Player im industriellen 3D-Druck etabliert und offeriert dabei Produktionslösungen für Unternehmen in verschiedenen Sektoren.

Schnelle 3D-Drucksysteme und Hochgeschwindigkeits-Extrusion kombiniert

Nexa3D ist bekannt für schnelle 3D-Drucker, die von der Desktop- bis zur Fabrikgröße reichen. Die Technologie hat die Möglichkeiten der 3D-Druckproduktion erweitert. Sie ermöglicht zudem eine hohe Produktivität, Genauigkeit und Materialvielfalt. Mit über 1’500 Systemen weltweit sind die Drucker des Unternehmens zu einer Lösung für Produktionsanwendungen mit hohem Durchsatz geworden.

Essentium, bekannt für sein breites Materialportfolio, seine preisgekrönten 3D-Hochgeschwindigkeits-Extrusionsdrucker und seine echten unabhängigen Doppelextruder (IDEX), hat sich in der Branche etabliert, indem es Lösungen für komplexe Polymerproduktionsanwendungen anbietet, die bis zu 15 Mal schneller sind als die Extrusionstechnologien der Konkurrenz. Das Engagement des Unternehmens für Präzision, Robustheit und Zuverlässigkeit bei der Hochgeschwindigkeitsextrusion hat es zur bevorzugten Wahl von Herstellern und staatlichen Anwendern auf der ganzen Welt gemacht.

Neue Möglichkeiten für Industriekunden

Der Zusammenschluss von Nexa3D und Essentium eröffnet neue Möglichkeiten und bietet dabei Industriekunden die notwendigen Werkzeuge, um die Produktion zu skalieren und Fertigungsmöglichkeiten in großem Maßstab zu erkunden. Die Marktpräsenz von Nexa3D mit über 130 Wiederverkäufern weltweit in Kombination mit der HSE-Technologie von Essentium positioniert das fusionierte Unternehmen als wichtige Kraft in der industriellen 3D-Drucklandschaft.

Dr. Blake Teipel ist zum Chief Strategy Officer von Nexa3D ernannt worden. In dieser Funktion wird Blake Teipel seine Erfahrung in der Produktentwicklung und -einführung einbringen und mit dem Führungsteam zusammenarbeiten, um die strategischen Initiativen von Nexa3D zu formulieren, zu fördern und zu kommunizieren sowie die Umsetzungsbemühungen innerhalb des Unternehmens zu leiten.

Dr. Elisa Teipel wurde zum Chief Government Officer von Nexa3D ernannt. In dieser Funktion wird Elisa Teipel alle Geschäftsaktivitäten von Nexa3D im Regierungsbereich leiten. Dazu gehören auch alle speziellen Regierungsprojekte und kommerzielle Aktivitäten. Dabei wird sie ihr umfangreiches Fachwissen und ihre guten Beziehungen nutzen.

Die Produktionsanlage für die Hochgeschwindigkeits-Extrusion von Essentium in Pflugerville, TX. (Foto: Business Wire)

Weitere Informationen: https://nexa3d.com/ und https://essentium.com/

Erfahren Sie hier mehr über den Einsatz der künstlichen Intelligenz bei der Automatisierung von 3D-Druckprozessen.

Lesen Sie außerdem: „Kompakter Stellungsregler mit Anzeige der Ventileinstellung“


Teilen Sie die Meldung „Nexa3D erweitert Portfolio um Hochgeschwindigkeits-Extrusion“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top