Noch härter im Nehmen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Panasonic Toughbook CF-31 Mehr Rechenleistung, bessere mobile Internetanbindung, optimale Bildschirmlesbarkeit im Sonnenlicht sowie längere Batterielaufzeit liefern Flexibilität für den Außeneinsatz.

Mobile Computer erobern heute neue Arbeitsbereiche, in denen Papier und Bleistift bisher oft die einzige Möglichkeit zum Sammeln von Daten waren. Mitarbeiter im Außeneinsatz müssen auch unter extremen Bedingungen Zugriff auf ihre Computeranwendungen- und daten haben. Als neues Flaggschiff im Toughbook-Portfolio von Panasonic ist das CF-31 genau auf diese Anforderungen zugeschnitten. Das CF-31 ist das widerstandsfähigste Notebook, das Panasonic je gebaut hat. Es wendet sich an Außendienstmitarbeiter bei Versorgungsunternehmen und im technischen Kundenservice, ist aber auch für den Einsatz bei Polizei und Feuerwehr bestens gerüstet. Es ist in drei Modellvarianten verfügbar (Value, Standard und Performance) und setzt mit seiner größeren Belastbarkeit, verbesserten Leistungsfähigkeit und längeren Batterielaufzeit neue Maßstäbe im Outdoor Mobile Computing.

Das CF-31 bietet eine dreimal so hohe Prozessorleistung wie das Vorgängermodell CF-30. Das Toughbook nutzt dabei die Intel Core i5 vPro Technologie und ist zudem auf die Intel Turbo Boost-Technologie und Intel Multi-Threading ausgelegt, um die Auslastung des Prozessors zu optimieren. Um unterwegs Energie zu sparen, können mobile Anwender beim Performance-Modell zwischen dem ATI Mobility Radeon HD 5650 Grafikchip mit 512 MByte zugewiesener RAM und dem integrierten Intel HD-Grafikchip wechseln.

Die Standard- und die Performance-Modelle des CF-31 sind mit der Circular Polarizor Technologie von Panasonic ausgestattet, mit der sie eine Displayhelligkeit von 1’000 Candela und eine sehr niedrige Reflexionsrate für die 13,1" XGA Touchscreen-Bildschirme erreichen — das macht einen deutlichen Unterschied bei der Arbeit im Freien. Zusätzlich arbeitet das CF-31 mit einem schwimmend gelagerten LCD zum Schutz vor Stößen und Vibrationen.

Das komplett mit Magnesiumlegierung beschichtete Gehäuse, eine kratzfeste und hitzeabweisende Legierung von Panasonic sowie weitere neuartige Robustheitseigenschaften machen das CF-31 zu einem widerstandsfähigen Toughbook. Spezielle Halterungs- und Dämpfungssysteme optimieren die Sturzsicherheit zusätzlich. So übersteht es Stürze aus 180cm Höhe, ist noch unempfindlicher gegenüber Wasser, Staub, Vibrationen und Extremtemperaturen und trägt deshalb die Zertifizierung gemäß IP65, MIL STD 810G — und das, obwohl ein Lüfter verbaut wurde. Dieses robuste Gebläse hält allerdings sowohl Staub als auch Sand aus und läuft selbst unter Wasser. Zusätzlich zur aktiven Komponente nutzt das CF-31 auch ein passives, also lüfterloses, Kühlsystem, das Hitze über spezielle Leitungen zu einem Kühlzentrum führt. Dieses hybride Kühlsystem und die eingebaute Festplattenheizung ermöglichen den Betrieb in einem Temperaturbereich von -29°C bis 60°C.

Das CF-31 ist ganz auf die Bedürfnisse von mobilen Ingenieuren im Feld ausgelegt. Damit diese auch unterwegs jederzeit aufs Firmennetz zugreifen können, bietet das CF-31 eine breite Wireless-Konnektivität mit im LCD-Gehäuse untergebrachten Antennen: Neben WLAN und Bluetooth sind optional auch WWAN (Gobi 2000 Chip) und WIMAX erhältlich. Das CF-31 verfügt über einen speziellen Wireless-Schalter, mit dem sich alle Verbindungen unterbrechen lassen, um die Batterielaufzeit zu verlängern.

Das CF-31 lässt sich rasch an neue Anforderungen anpassen. Alle drei Modellvarianten bieten für den Anschluss von Peripheriegräten vier USB-Anschlüsse, die auf eine Lebensdauer von bis zu 30’000 Steckvorgängen ausgelegt sind, sowie optional eine Firewire-Schnittstelle. Zudem bieten Standard- und Performance Modell einen HDMI-Ausgang sowie optional eine Webcam und auf Projektbasis einen konfigurierbaren Zusatzschacht für einen zweiten LAN-, Modem- oder Firewire-Anschluss.

Das Standardmodell des CF-31 kann bis zu 11,5 Stunden ohne Unterbrechung mit Windows 7 arbeiten. Zusätzlich verfügen alle Geräte über die ‚Power Management Utilities‘-Technologie von Panasonic, die die Energiezufuhr an den Chipsatz je nach Bedarf reguliert. Das Toughbook nutzt von Panasonic selbst entwickelte Hochleistungsbatteriezellen, die maximale Leistung und Sicherheit bieten.

Damit Besitzer des CF-30 oder CF-29 ihre Peripheriegeräte auch mit dem CF-31 weiter nutzen können, ist das neue Toughbook mit den aktuell verfügbaren Fahrzeughalterungen, Bildschirmprotektoren, Dockingstationen und Batterien kompatibel.

Jedes Toughbook ist mit einer 3-Jahres-Garantie für Hardware-Ausfälle ausgestattet. Zusätzlich bietet Panasonic einen 96-Stunden-Reparaturservice (inkl. Abholung und Rücklieferung) und eine 5-Jahre-Verfügbarkeitsgarantie auf die Ersatzteile.

Das CF-31 Performance und das Standard-Modell sind ab Mai 2010 zum Preis von 3’94.– EURO bzw. 3’699.– EURO zzgl. Mehrwertsteuer erhältlich (Preis kann ja nach Konfiguration abweichen). Das Value-Modell folgt im September 2010.

Weitere Informationen: www.toughbook.eu

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Schleppkurven-Analyse

Fahrmanöver berechnen und simulieren

Mehr erfahren
Quelle: Win-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.