Normelemente: Miniraster aus Stahl oder Edelstahl für dünnwandige Bleche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Normelemente: Miniraster aus Stahl oder Edelstahl für dünnwandige Bleche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
miniraster_gn822


Der Normelemente Hersteller Ganter hat das Produktportfolio der Rastbolzen um weitere „Miniraster“ erweitert. Generell zeichnen sich Miniraster durch kleinste Baumaße aus. Sie werden besonders bei dünnwandigen Blechen eingesetzt. Es stehen Ausführungen aus verzinktem, blau chromatiertem Stahl und aus Edelstahl zur Verfügung. Der Raststift und die Druckfeder sind aus nichtrostendem Edelstahl. Der nicht demontierbare Knopf ist aus schwarzem, mattem Kunststoff. Mit Hilfe der Rändelung des Knopfes oder des Sechskants werden die Miniraster eingeschraubt. Die Miniraster GN 822.1 haben einen permanent freiliegenden Sechskant. Somit kann diese Version mit einem Gabelschlüssel fixiert werden.



Alle Miniraster (GN 822 und GN 822.1) gibt es mit und ohne Rastsperre. Die Ausführung mit Rastsperre wird dann eingesetzt, wenn der Raststift zeitweise nicht vorstehen darf. Eine Rastkerbe verhindert, dass sich der ausgerastete Knopf ver- sehentlich oder durch Erschütterungen zurückgedreht.


Mit Distanzringen aus nichtrostendem Stahl (GN 609) und Edelstahl (GN 609.5) kann die Gewindelänge der Miniraster an die Wandstär- ke des jeweiligen Anwendungsfalles angepasst werden.


Mehr darüber im Internet unter http://www.ganter-griff.de/


 


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Datenqualität ist bei der Arbeit mit CAD-Modellen entscheidend für die Effizienz in Konstruktion und Produktion. Viel Zeit geht verloren, wenn fehlerhafte Daten aufwendig von Hand repariert oder 3D-Modelle vereinfacht werden müssen. Die Software CADdoctor behebt Modellfehler, ist gleichzeitig Konverter für alle wichtigen CAD-Formate oder vereinfacht die Geometrie mit wenigen Klicks. Das aktuelle Zwischenrelease "EX 8.1" erleichtert das Erstellen von Hüll-Solids durch den Einsatz von Primitiven.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.