18.11.2004 – Kategorie: Technik

NVIDIA und Intel unterzeichnen Cross-Lizenz- und Chipsatz-Lizenzvereinbarung

Das Cross-Lizenz-Abkommen zur gegenseitigen Verwendung von Patenten umfasst mehrere Produktlinien und -generationen. Zudem lizenziert NVIDIA Intels Frontside-Bus-Technik. Die NVIDIA Corporation und die Intel Corporation gaben heute bekannt, dass die Unternehmen ein weitreichendes, auf mehrere Jahre angelegtes Patent-Cross-Licence Agreement unterzeichnet haben, das verschiedene Produktlinien und -generationen umfasst. Außerdem haben die Unternehmen ein mehrere Jahre laufendes Chipset-Agreement geschlossen, demzufolge NVIDIA Intels Front-Side Bus Technologie lizenziert. Dadurch ist es NVIDIA möglich die NVIDIA nForce-Plattform-Technologie auf Intel-basierte Systeme zu erweitern.


„Die heutige Vereinbarung ist für beide Unternehmen sehr wichtig, und was noch bedeutender ist, es ist ein Gewinn für unsere gemeinsamen Kunden, die dadurch mehr Auswahl haben, wie sie ihr PC-Erlebnis steigern können“, sagte Louis Burns, Intel Vice President und General Manager, Desktop Products Group.



Jen-Hsun Huang, President und Chief Executive Officer von NVIDIA ergänzt: „NVIDIAs Produkt-Portfolio bietet den Intel Kunden aufregende technologische Optionen. Dazu gehören die NVIDIA nForce Plattform und die PCI Express basierte SLI Grafik-Technologie Lösung.“



Weitere Informationen unter: www.nvidia.de und unter: www.intel.de


Teilen Sie die Meldung „NVIDIA und Intel unterzeichnen Cross-Lizenz- und Chipsatz-Lizenzvereinbarung“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Forschung & Technik

Scroll to Top