22.09.2021 – Kategorie: Allgemein, Komponenten & Systeme

Ökodesign-Verordnung: Wie sich optimale Antriebskonzepte in der Energieeffizienz auszahlen

Ökodesign-Verordnung: Wie Elektroantrieb den neuen Vorgaben gerecht werdenQuelle: Nord Drivesystems
Wirkungsgradoptimierung von Antriebssystemen: Der Universal Motor von Nord Drivesystems erfüllt die neue Ökodesign-Verordnung.
  • Die neue Ökodesign-Verordnung wirkt sich auf die Antriebstechnik aus.
  • Die Verbesserung der Energieeffizienz ist wirtschaftlich und ökologisch eine Notwendigkeit für Industrieunternehmen weltweit.
  • Elektrische Antriebe haben einen großen Anteil am industriellen Elektroenergieverbrauch.
  • Nord Drivesystems unterstützt seine Kunden mit energieeffizienten Antriebskonzepten dabei, diese Einsparpotenziale zu erschließen.

Eine Wirkungsgradoptimierung des gesamten Antriebssystems einschließlich der ausgeführten Anwendung stellt einen wesentlichen Ersparnisfaktor dar. Das Potenzial liegt hier typischerweise bei rund 30 bis 60 Prozent. Nord Drivesystems hat sich dieser Aufgabe seit dem Aufkommen der Energiedebatte vor mehreren Jahrzehnten verschrieben und versucht bei jeder Neu- und Weiterentwicklung seiner Antriebssysteme Zukunftsfähigkeit, verbesserte Wirtschaftlichkeit, höhere Energieeffizienz sowie optimierte Funktionalität und Performance unter einen Hut zu bringen. Das zeigt sich auch im Hinblick auf die neue Ökodesign-Verordnung.

Umsetzung der aktuellen Effizienzvorschriften in der Praxis

Durch die seit dem 1. Juli 2021 geltenden Verschärfungen hinsichtlich der Energieeffizienz von Elektromotoren und Drehzahlregelungen wird der Einsatz von IE3-Motoren in zusätzlichen Leistungsbereichen nicht nur wirtschaftlich attraktiver, sondern zum Teil auch zwingend erforderlich. Unter anderem gilt die Energieeffizienzklasse IE3 jetzt bei 3-Phasen-Asynchronmotoren für Nennleistungen von 0,75 kW bis 1’000 kW und neuerdings auch für 8-polige Motoren, die vorher ausgenommen waren. Ganz neu hinzugekommen sind Vorgaben für die kleineren 3-Phasen-Asynchronmotoren mit Nennleistungen von 0,12 kW bis <0,75 kW. Sie müssen jetzt die Energieeffizienzklasse IE2 einhalten. In einem neuen kostenfreien Whitepaper zum Thema Energieeffizienz mit Drehstrommotoren vermittelt Nord Drivesystems wichtiges Detailwissen über die Konstruktion energieeffizienter Getriebemotoren und Frequenzumrichter sowie die aktuellen internationalen Effizienzvorschriften.

Universal Motor erfüllt neue Ökodesign-Verordnung

Mit dem energieeffizienten Nord Universal Motor für Leistungsbereiche von 0,12 bis 45 kW bietet Nord Drivesystems einen wirtschaftlichen IE3-Motor, der international alle Vorschriften erfüllt. Wo bisher noch IE2-Motoren in Kombination mit Frequenzumrichtern zum Einsatz kommen konnten, gelten jetzt höhere Maßstäbe für die Energieeffizienz. Während in der EU noch von der Verordnung der Effizienzklasse IE3 für Antriebe unter 0,75 kW abgesehen wurde, ist die IE3-Klasse in China bereits seit Juni 2021 für alle 3-Phasen-Induktionsmotoren ab 120 W Pflicht. Der Universal Motor deckt diesen Leistungsbereich ab. Er ist nach allen gängigen Standards zertifiziert und deshalb weltweit einsetzbar. Dadurch ermöglicht er die gezielte Variantenreduzierung und bietet entscheidende Kostenvorteile, gerade bei internationalen Projekten.

Bild: Der energieeffiziente IE3 Universal Motor von Nord Drivesystems ist im Leistungsbereich 0,12 bis 45 kW erhältlich. Bildquelle: Nord Drivesystems

Weitere Informationen: info.nord.com/de/effizienzvorschriften-motoren

YouTube: https://www.youtube.com/user/NORDDRIVESYSTEMS

Erfahren Sie hier mehr über Antriebstechnik für flexible Verpackungsmaschinen.

Lesen Sie auch: „Funktionsbauteile: 3D-Drucker kombiniert Endloscarbonfaser und Hochleistungspolymere“


Teilen Sie die Meldung „Ökodesign-Verordnung: Wie sich optimale Antriebskonzepte in der Energieeffizienz auszahlen“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Antriebstechnik

Scroll to Top