25.10.2021 – Kategorie: Konstruktion & Engineering

Optische Simulation: Wie Ford intelligente Scheinwerfer entwickelt

Intelligente Scheinwerfer: Ford beschleunigt Entwicklung mit optischen Simulationslösungen von AnsysQuelle: Ford

Ford nutzt die optischen Simulationslösungen von Ansys, um vorausschauende, intelligente Scheinwerfer schneller zu entwickeln.

  • Ford nutzt Ansys, um vorausschauende, intelligente Scheinwerfer zu entwickeln, welche die Sicht bei Nachtfahrten verbessern.
  • Die physikbasierten Beleuchtungsfunktionen von Ansys ermöglichen es Ford, den Zeit- und Kostenaufwand für physische Tests zu reduzieren.

Die Simulationslösungen von Ansys ermöglichen es Ford, vorausschauende, intelligente Scheinwerfer schneller zu entwickeln. Somit lässt sich das Fahren bei Nacht verbessern. Die Ingenieure von Ford nutzen die physikbasierten Beleuchtungsfunktionen von Ansys, um die Scheinwerferleistung virtuell zu optimieren und zu validieren. So verringern sie zudem die Abhängigkeit von kostspieligen Testfahrten bei Nacht.

Nachts und bei schlechten Lichtverhältnissen ist die Sicht des Fahrers eingeschränkt. Das macht es schwieriger, auf Wildtiere, Fußgänger und Kurven zu reagieren. Ford testet neue vorausschauende, intelligente Scheinwerfer, die auf Grundlage von Echtzeit-Ortungsdaten den Lichtkegel in Kurven auf der vorausliegenden Strecke lenken, so dass Autofahrer sie besser einsehen und auf Gefahren reagieren können. Mit der zunehmenden Verbreitung fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme und der damit verbundenen Funktionserweiterung müssen jedoch immer mehr Szenarien berücksichtigt werden. Das macht die physische Prüfung und Validierung zu einem schwierigen und komplexen Prozess.

Intelligente Scheinwerfer ermöglichen schnelle Reaktion auf Gefahren

Um die Abhängigkeit vom Bau und Testen physischer Prototypen zu verringern – ein kostspieliger und zeitaufwändiger Prozess – nutzt Ford die Lösung Ansys AVxcelerate Headlamp, mit der die Leistung in einer virtuellen Umgebung optimiert werden kann. Die Ansys-Lösung für Fahrzeugscheinwerfer verfügt über eine physikbasierte optische Simulation in Echtzeit und eine „Driver-in-the-Loop“-Funktion. Somit lässt sich die reale Welt mit einem hohen Grad an Vorhersagegenauigkeit replizieren. Durch ein realistisches virtuelles Nachtfahrerlebnis können sich die Ingenieure bei Ford auf die Erkenntnisse aus den Simulationen verlassen. So können sie das Produktdesign verbessern, lange bevor physische Scheinwerfer-Prototypen bereitstehen.

„Die Vorhersagegenauigkeit der Ansys-Simulationen bietet unserem Team eine Reihe von Vorteilen: von der Entwicklung von Edge-Case-Szenarien bis hin zur Reduzierung von nächtlichen Straßentests“, so Michael Koherr, Advanced Lighting Research Engineer bei Ford of Europe. „Durch die Fähigkeit, die Systemleistung in einer virtuellen Umgebung wirklich zu messen, können wir Möglichkeiten zur Verbesserung unseres Produkts erkennen, lange bevor wir in die physische Testphase gehen. Simulation hat eine entscheidende Rolle und wird diese auch in Zukunft in unserem Bestreben spielen, das Fahren bei Nacht so sicher und einfach wie am Tag zu machen.“

System lässt sich schnell in vielen verschiedenen Lichtverhältnissen testen

„Die intelligenten Scheinwerfer von Ford sind ein hervorragendes Beispiel dafür, dass Simulation, Innovation und Sicherheit Hand in Hand gehen“, kommentiert Shane Emswiler, Senior Vice President of Products bei Ansys. „Mit unseren Lösungen können die Ingenieure bei Ford das System schnell in zahllosen Szenarien und Lichtverhältnissen testen, um sicherzustellen, dass der erste physische Prototyp in ausgezeichnetem Zustand ist. Letztlich bedeutet das, dass die Technologie von Ford kürzere Zeit als Konzept lebt und schneller auf die Straße kommt. Das reduziert Unfälle und rettet Leben.“

Ein Video, das zeigt, wie die vorausschauenden, intelligenten Scheinwerfer von Ford einen Fahrer durch die Dunkelheit leiten, finden Sie hier.

Erfahren Sie hier mehr über optimierte Gefahrenerkennung mit Fahrerassistenzsystemen.

Lesen Sie auch: „SPS 2021: Sicheres Automatisierungskonzept für kooperative Robotik“


Teilen Sie die Meldung „Optische Simulation: Wie Ford intelligente Scheinwerfer entwickelt“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top