Perspectix AG unter neuer Führung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Perspectix AG unter neuer Führung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
perspectix_daniel_grob_beschnitten

Die Perspectix AG in Zürich, Anbieter der Software-Suite PX´5 für 3D-Produktkonfiguration und einer Store-Solution zur Ladenbau-Planung und Sortimentsverwaltung gehört seit 1.10.2012 mehrheitlich der BORM GRUPPE, einem schweizerischen Verbund von Software-Anbietern in den Bereichen ERP und CAD unter der Führung von Josef Föhn. Damit verbunden löst Daniel Grob (53) den bisherigen Geschäftsführer Dr. Philipp Ackermann ab. Die übrigen Anteile an der Perspectix AG hält weiterhin die DOLMA Holding AG, die sieben Ladenbau-Unternehmen in Deutschland und der Schweiz verbindet.

DOLMA hatte die Perspectix AG vor Jahren übernommen, um als strategischer Investor die Entwicklung einer Store Solution für Aufgaben der Ladenbau-Planung, Sortimentsoptimierung und Filialverwaltung  voran zu treiben. Mit BORM konnte sie einen Partner gewinnen, der in den Branchen Möbel- und Innenausbau zu Hause ist. Mit umfangreichen Erfahrungen in der Software-Entwicklung, gerade in den eng mit der Perspectix-Software verbundenen Gebieten CAD und ERP, verfügt der neue Mehrheitsgesellschafter über beste Voraussetzungen für effizientes Erreichen der strategischen Ziele. Von den Fortschritten der Store-Solution und ihrer technologischen Grundlagen sollen die anderen Geschäftsfelder des Unternehmens ebenfalls profitieren: „Durch die wachsende Präsenz in Branchen wie Maschinen- und Anlagenbau, Möbel- und Inneneinrichtung sowie Elektrotechnik schreiten wir wirtschaftlich mit mehreren Beinen voran“, sagt Daniel Grob, Geschäftsführer der Perspectix AG. „In Produktentwicklung und Service gewinnen wir Synergie-Effekte, die unsere Marktstellung verbessern werden.“

Die standardisierte Software-Suite P‘X5 bildet eine technische Basis für kunden-spezifische Entwicklungsprojekte, mit denen Kunden ihre Vertriebs-, Handels- und Projektierungsprozesse gezielt optimieren können. Die umfangreichen Funktionalitäten werden dabei immer so flexibel eingesetzt, wie es Produktsystematik und Prozessanforderungen des Kunden verlangen. Eine individuelle, zugleich effizientere Auslegung des Produkt-Service-Mix sichert entscheidende Wettbewerbsvorteile: im stationären Handel ebenso im technischen Vertrieb, im Verkaufsaussendienst oder im eCommerce.

Seit Gründung der Perspectix AG im Jahr 1996 hat sich P’X5 kontinuierlich zur technologisch führenden Lösung für den Vertrieb und die Projektierung variantenreicher Produkte entwickelt. Mit der Verbindung von Vertriebsoptimierung und Product Lifecycle Management in der zukunftsweisenden P’X5-Technologie ist Perspectix heute strategischer Lieferant namhafter Hersteller und Handelsketten sowie Partner führender IT-Systemhäuser.

Bild: Daniel Grob, Geschäftsführer der Perspectix AG: „Wir setzen auf Kontinuität und Kundenzufriedenheit.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.