Plan.tec. präsentiert High-Speed-Großformatdruck von Xerox

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
plantec_ijp2000_falter_cmyk_hr

Die neue ins Leben gerufene Internationale Fachmesse für industrielle Druckproduktion – InPrint nimmt der Garbsener Großformatspezialist Plan.tec. zum Anlass, das Inkjet-Großformatsystem Xerox Wide Format IJP 2000 zu präsentieren. Auf dem Gemeinschaftsstand von Plan.tec. und vph in Halle 21 / Stand F24 wird das Produktionssystem zu erstem Mal in zwei unterschiedlichen Konfigurationen gezeigt – für grafische Anwendungen zum Beispiel für die Produktion von Plakaten oder Postern und mit angeschlossenem Onlinefalter für die Verarbeitung technischer Dokumente.

Der Xerox Wide Format IJP 2000 erreicht eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 7 DIN A0/Minute oder bis zu 420 m²/Stunde und soll damit einen neuen Maßstab für die Produktivität von Inkjet-Großformatsystemen setzen. Eine Auflösung von 1’600 x 1’600 dpi sorgt für eine hervorragende Druckqualität bei zugleich geringen Folgekosten. Das maximale Druckformat beträgt 106,7 cm x 30 m – mit gleichbleibender Geschwindigkeit auf allen geeigneten Inkjetmedien wie Papier, Folie, Backlit, etc.. Vier Medienrollen mit bis zu 175 m je Rolle garantieren den notwendigen Medienvorrat.

Zielgruppen für den Xerox Wide Format IJP 2000 sind Anwender in Grafik, Werbetechnik, Architektur, Ingenieurwesen, Bau- und Industrieunternehmen sowie Reprografie- und Druckdienstleister, bei denen hohe Volumen anfallen und/oder schnellste Reaktionszeiten gefordert sind.


Verfügbarkeit: Die Xerox Wide Format IJP 2000 ist ab sofort bei Plan.tec. und seinen Kooperationspartnern verfügbar.

Bild: Xerox Wide Format IJP 2000 mit Onlinefalter Es-te 4211 CX.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Für die hochautomatisierte Fertigung von Kraftfahrzeug-Assistenzsystemen müssen 600 Kontaktfedern pro Minute in die Bohrungen von Werkstücksträgern eingesetzt werden. Wegen des geringen Platzangebots und der hohen Performance wird das Werkstückträgerhandling mit einer zentralen, kundenspezifischen Linearmotorachse von Weiss gelöst, die acht Bearbeitungsstationen anfährt. Diese bestehen jeweils aus einer HN 200-Linearmotorachse mit aufgesetztem ST 140 Drehmodul.

Die Ferretti-Gruppe, ein weltweit tätiger Anbieter für Konstruktion, Bau und Verkauf von Motoryachten und Sportbooten, hat sich für Lösungen der Business Unit Product Lifecycle Management von Siemens entschieden. Die Lösungen sollen helfen, Konstruktion und Produktion bei den Marken Ferretti Yachts und CRN weiter zu optimieren.
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.