Planetengetriebe kombiniert Leistungsdichte mit Industrie 4.0-Vernetzung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Planetengetriebe kombiniert Leistungsdichte mit Industrie 4.0-Vernetzung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Das Planetengetriebe XP+ High Torque von Wittenstein alpha bietet hohe Drehmomentdichte, Verdrehsteifigkeit, platzsparendes Design und Industrie-4.0-Konnektivität für die Integration in digitalisierte Maschinenachsen.
Planetengetriebe mit hoher Drehmomentdichte und Industrie-4.0-Konnektivität

Quelle: Wittenstein SE

  • Das neue Planetengetriebe XP+ High Torque der alpha Premium line der Wittenstein alpha GmbH zeichnet sich durch eine besonders hohe Drehmomentdichte und Verdrehsteifigkeit aus.
  • Nach Angabe des Herstellers erreicht es bis zu 144 Prozent mehr Drehmomentdichte als das zweitbeste Planetengetriebe seiner Art im Markt, verdoppelte Verdrehsteifigkeit und um den Faktor 2,5 verbesserte Kippmomentkapazität .

Das Planetengetriebe XP+ High Torque steht für Leistungssteigerung und platzsparendes Downsizing. Zudem ermöglicht das Getriebe durch cynapse – ein integrierbares Sensormodul mit Datenauswertelogik und der Kommunikationsschnittstelle IO-Link –  eine Einbindung in digitalisierte Antriebsachsen und Maschinen.

Insbesondere Werkzeugmaschinen, Verpackungsanlagen sowie die automatisierte Handhabungstechnik und der Sondermaschinenbau sollen von den Leistungsmerkmalen des neuen Getriebes profitieren. Es empfiehlt sich für Applikationen,

  • die hohe Positionier- und Wiederholgenauigkeit erfordern,
  • die durch häufige Wechsel der Drehrichtungen gekennzeichnet sind,
  • in denen kurze Zykluszeiten erreicht werden sollen und
  • in denen es auf eine maximal kompakte und platzsparende Bauform des Getriebes ankommt.

Als Erweiterung der XP+-Familie ist das Planetengetriebe XP+ High Torque auf hohe Präzision, Dynamik und Leistungsdichte in seiner Klasse ausgelegt. Es erreicht deutlich höhere Prozess-, Vorschub- und Hebelkräfte, eröffnet zusätzliche Dynamikpotenziale und bietet eine nochmals verbesserte Regelgüte, Präzision und Wiederholgenauigkeit beim Positionieren. Die damit verbundene Leistungsfähigkeit erlaubt die Entwicklung von Maschinen mit neuen Leistungsdimensionen und – durch die Einsparpotenziale bei Bauraum und Gewicht – ein konsequentes Verkleinern von Antriebslösungen. Das Verdrehspiel liegt – wie bei allen Getrieben des Premium-Segments von Wittenstein alpha – über die gesamte Lebensdauer konstant unter einer Winkelminute.

Planetengetriebe: Industrie 4.0-Konnektivität integrierbar

Für die Integration in digitalisierte Maschinenachsen und vernetzte Produktionsumgebungen sowie die Nutzung digitaler Services zur Prozessüberwachung, Steigerung der Maschinenverfügbarkeit oder der vorausschauenden Fehlererkennung kann das XP+ High Torque mit einem smarten cynapse-Modul ausgestattet werden. Die neue Getriebebaureihe startet zunächst als Koaxial-Planetengetriebe in vier Baugröße, fünf verfügbaren Übersetzungen und drei Abtriebsformen. Weitere Varianten sind in Vorbereitung oder können auf Anfrage kundenspezifisch adaptiert werden. Für die applikationsgerechte Wahl der passenden Getriebeversion stehen die Auslegungssoftware cymex 5 von Wittenstein alpha sowie die ingenieurtechnische Engineering-Expertise des Unternehmens zur Verfügung.

Bild oben: Das neue Planetengetriebe XP+ High Torque der alpha Premium line von Wittenstein alpha. Bildquelle: Wittenstein SE

Weitere Informationen: https://www.wittenstein.de/de-de/

Erfahren Sie hier mehr über Präzisionsgetriebe für Fabrikautomation und Robotik.

Lesen Sie auch: „3D-Druck und CNC-Fräsen: Diese Anlage bringt beides zusammen“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Verzögerungen und Kostenexplosionen bei großen Bauvorhaben können durch die richtigen Schritte zum Projektbeginn vermieden werden. Wie das gelingen kann, erforschten in den letzten zwei Jahren Expertinnen und Experten für Bauwirtschaft, Immobilienmanagement und Industriebau der Technischen Universität Braunschweig.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie KI neue Ideen in die Produktentwicklung bringt

Künstliche Intelligenz: Sechs Experten im Gespräch

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.