PRO.CEED

PRO.CEED unterstützt die Lenkung und Automatisierung durchgängiger PLM-Prozesse und ist modular aufgebaut. Durch schnellere, weniger fehlerträchtige und wirksamere Abläufe lässt sich der Wirkungsgrad der PLM-Prozesse merkbar erhöhen. PRO.CEED versetzt Unternehmen in die Lage, ihre Informationsflüsse entlang des Produktlebenszyklus umfassend zu integrieren. Spezielle vorkonfigurierte Best Practice Anwendungspakete erleichtern den Einstieg in das PLM-Prozessmanagement.

– PRO.CEED Anwendungspaket “Änderungsmanagement”

– PRO.CEED Anwendungspaket “Engineering Projekte und Dokumente steuern”

 

Vorname und Name des Ansprechpartners: 
Anastasia Katchevskaya

E-Mail: 
ak[at]procad.de

Telefon: 
+49 (0)721 96565

 

Kategorie/Anwendungsbereich: 

  • Datenmanagement
  • Zielgruppen für diese(s) Produkt/Lösung: 
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Fertigungsindustrie

Branchenlösung: 

  • Abfall-, Abwasserbeseitigung und Entsorgung
  • Anlagenbau
  • Bauwirtschaft
  • Elektrotechnik, Feinmechanik und Optik
  • Energie- und Wasserversorgung
  • Luft- und Raumfahrt
  • Maschinen und Anlagenbau
  • Metallerzeugung und -bearbeitung

Dienstleistungen/Services: 

  • Archivierung
  • Konstruktion/Engineerung
  • Projektmanagement
  • Projektverwaltung

Zielgruppe: Unternehmensgrößen: 
beliebige Anzahl Mitarbeiter

Unterstützte Systeme/Plattformen: 
Windows 64 Bit

Produkt läuft mit folgender Autodesk Software: 

  • AutoCAD
  • AutoCAD Electrical
  • AutoCAD Mechanical
  • AutoCAD P&ID
  • AutoCAD Plant 3D
  • Autodesk Inventor

 

Stichwörter: 
PDM
PLM
Prozessmanagement
Projektmanagement
 

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Multiphysik-Simulation macht Windkraftanlagen sicherer

Analyse von Blitzeinschlägen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.