07 2011

AUTOCAD & Inventor Magazin 2011/07

Liebe Leser,
nach einem zu nassen und mit nur wenig heißen Tagen gesegneten Sommer steuert das Jahr bereits wieder dem Herbst entgegen, der für die Geschäftswelt immer auch Messezeit ist. In kaum einer anderen Jahreszeit gibt es mehr Events. Die Veranstaltungsliste ist lang: BIM-Konferenz, IAA, EMO, IT & Business, DMS EXPO, Composites Europe, INTERGEO, MOTEK, Materialica, tekom-Jahrestagung, Fakuma, Digital Prototyping Forum, SPS/IPC/DRIVES und EuroMold heißen einige der wichtigsten Branchentreffpunkte. Logischerweise spielen die vielen Herbstmessen auch in unserer redaktionellen Planung eine wichtige Rolle und wir versuchen, unsere Schwerpunkte dementsprechend zu platzieren. In dieser Ausgabe stehen deshalb die Themen Automotive sowie GIS & Tiefbau im Fokus – passend zur IAA und INTERGEO.

Die deutsche Autoindustrie fährt mit geschwellter Brust in die Main-Metropole zur Internationalen Automobilausstellung IAA. Schließlich schwimmt die Autobranche derzeit auf einer Welle des Erfolgs und konnte ihre Absätze im ersten Halbjahr weiter steigern. Aus Engineering-Sicht ist die Automotive-Branche ein spannendes Umfeld, in dem Innovationen an der Tagesordung sind. Die Branche steht vor großen Herausforderungen wie etwa der Elektromobilität, noch spritsparendere Benzin- und Dieselmotoren sowie elektronische Assistenzsysteme für den Fahrer. In unserem Automotive-Schwerpunkt auf den Seiten 56 bis 63 wollen wir deshalb möglichst vielen Aspekten gerecht werden. Beispielsweise analysiert Dr. August Joas von der internationalen Managementberatung Oliver Wyman den aktuellen Zustand der Autobranche und sagt, was in Zukunft zu erwarten ist (Seite 56-57). Der Fachbeitrag von Mackevision zeigt, wie sich mit den Autodesk-Lösungen 3ds Max, Maya und Showcase Details von Automobilen visualisieren, animieren und realistisch präsentieren lassen – und zwar in 3D. Wie durch moderne Antriebsriemen die Verlustleistung des Motors um zehn Prozent minimiert werden kann, zeigt der Beitrag von ContiTech. Laut Hersteller führt dies zu geringerem Kraftstoffverbrauch und einer verlängerten Riemenlebensdauer.

Anwender und Anbieter in den Bereichen Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement blicken Ende September gespannt nach Nürnberg, wo die diesjährige INTERGEO zu Gast ist. Auf der weltweit größten Veranstaltung werden dort die wichtigsten Neuigkeiten – entlang der gesamten Wertschöpfungskette – präsentiert. Wer nicht so lange warten will, kann sich schon jetzt ab Seite 35 in unserem Spezial „GIS & Tiefbau“ über wichtige Trends in diesen Bereichen informieren.

Rainer Trummer, Chefredakteur

Themenhighlights

Large Format Printing (LFP)
GIS-Daten optimal drucken

PRAXIS
Anwender-Know-how: Tipps und Tricks für Konstrukteure
Aufbereitung von Hintergrund-zeichnungen mit LISP-Tools

Mechanik
Sicherheitstechnik für die Waver-Produktion
Keramiktransponder: RFID-Lösung  für den Produktionsprozess

Software
Grundlagen: Technische Dokumente erstellen
PDF- und Markup-Lösung für CAD-Anwender

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags