08/2019

Neue Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche

Messe München digitalBAU

Die erste digitalBAU öffnet vom 11. bis 13. Februar 2020 in Köln ihre Tore. Über 140 Unternehmen haben sich bisher für die neue digitale Leitmesse der Baubranche angemeldet. Damit kommt die Messe München dem Wunsch von Herstellern und Besuchern entgegen, digitale Entwicklungen, Trends und Dienstleistungen auch in den Zwischenjahren der BAU zu begleiten.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

AUTOCAD & Inventor Magazin 08/2019

BIM mit Höhen und Tiefen

Liebe Leser,
geht es in Diskussionen um Digitalisierung im Bauwesen, darf BIM nicht fehlen, und nun kommt auch der aus dem Maschinenbau bekannte digitale Zwilling ins Spiel. Soweit die Theorie. Die Praxis: Viele kleine Architekturbüros scheuen immer noch den Aufwand und die vermeintlichen Kosten, sich gründlicher mit den Möglichkeiten einer durchgehenden digitalen Gebäudemodellierung zu beschäftigen. Dabei herrschen gerade jetzt beste Startbedingungen für entsprechende Vorhaben. Die Wirtschaftslage könnte besser kaum sein, etablierte Standards gibt es schon lange, und was BIM betrifft, so muss man ja nicht gleich den ganz großen Wurf wagen, wie Sie auf Seite 38 erfahren.
Andererseits machen auch die Softwarelösungen große Fortschritte. Zum Beispiel von Autodesk: Das Unternehmen hat nun nach Revit auch die Infrastruktursoftware Civil 3D in BIM 360 Design integriert, was die Abläufe und die Zusammenarbeit in gemischten Projekten mit Hoch- und Tiefbaukomponenten vereinfachen dürfte. Dazu lesen Sie mehr ab Seite 36.
Den Wert einer solchen Projektzusammenarbeit wissen die meisten Menschen intuitiv einzuschätzen. Ihn zu beweisen, fällt schon schwerer. Mit der Netzwerk- und Graphentheorie lassen sich die zugrundeliegenden sozialen Strukturen sichtbar machen. Was das für die Bauindustrie bedeutet, erfahren Sie ab Seite 42.
All diese Themen stehen auch im Mittelpunkt der BIM World Munich im November und der digitalBAU im Februar des kommenden Jahres. Während die ­
BIM World weiter expandiert, haben sich für die digitalBAU, die digitalen Entwicklungen und Dienstleistungen eine Bühne geben wird und sich im jährlichen Turnus mit der BAU abwechselt, schon mehr 140 Unternehmen angemeldet. Dazu mehr in unserem Messeschwerpunkt ab Seite 8.
Viel Spaß beim Lesen,

Andreas Müller, leitender Redakteur

Themenhighlights

PRAXIS

  •  Tipps und Tricks: Know-how für Konstrukteure und Architekten
  • Verkehrsplanung: BIM-Datenmodell für die Infrastruktur

MASCHINENBAU

  • Fachmesse SPS: Neue Lösungen für Automation und Antriebstechnik
  • Softwarelösung 4D_Additive: Aus dem CAD zum 3D-Drucker

ARCHITEKTUR

  • Digitale Planportale: Von der Cloud direkt auf das Tablet
  • Parallels Desktop: Windows-Programme auf dem Mac nutzen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Top Jobs

CAD / PDM Applikationsingenieur (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen od. Lahr
IT- Administrator (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Lahr oder Wendlingen
Projektmanager Vertrieb (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen od. Lahr
Softwareentwickler (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr od. Magdeburg
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche

Messe München digitalBAU

Mehr erfahren

Specials

Schulungen für Konstrukteure und Architekten

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.