ProCAD: umsatzstärkstes Geschäftsjahr abgeschlossen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

ProCAD: umsatzstärkstes Geschäftsjahr abgeschlossen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
resizedimage600414-managekopiekaffeefilterprofile

Im Geschäftsjahr 2012/2013 hat der Karlsruher Anbieter von PLM- und DMS-Lösungen, ProCAD, das Ergebnis des Vorjahres nochmals übertroffen und wuchs beim Umsatz um 17 Prozent. Positiv ist auch ein Plus von 26 Prozent beim Auftragseingang. Der Erfolg hat seine Basis im mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau. Insgesamt konnte das Unternehmen in dieser Branche mehr als 60 Neukunden gewinnen. „Das Thema technisches Dokumentenmanagement spielt dabei eine immer wichtigere Rolle bei der Entscheidung für unsere PLM-Lösung PRO.FILE,“ erklärt Karl-Heinz Gohl, Leiter Vertrieb bei ProCAD. „Ein zweiter Erfolgsfaktor war der Ausbau bestehender Projekte bei Kunden, die unsere PLM-Lösung teilweise bereits seit vielen Jahren einsetzen. Hier erwies sich unsere Replikationslösung ETOR als Bestseller.“ Diese neu entwickelte Software-Komponente von ProCAD unterstützt Unternehmen bei der Integration weltweit verteilter Entwicklungs- und Fertigungsniederlassungen.

Um Software und Dienstleistungen in hoher Qualität liefern zu können, hat ProCAD im letzten Geschäftsjahr zehn neue Mitarbeiter eingestellt. Vor allem in den Bereichen Projektmanagement, Softwareentwicklung und Customer Care möchte das Unternehmen wie beim Umsatz weiter wachsen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mit dem 3D Printing Tool 4D_Additive können für die Aufbereitung von 3D-Druckdaten exakte B-REP CAD-Daten aller gängigen Nativ- und Standardformate verarbeitet werden. Denn STL alleine reicht für einen zeitgemäßen additiven Fertigungsprozess heute nicht mehr aus. Eine weitere Marktneuheit präsentiert der Software-Hersteller CoreTechnologie mit der neuen Schnittstelle für das Herausschreiben von STEP-Daten.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.