PROCAD wird Microsoft Gold Partner

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der Anbieter von Produktdaten und Dokumentenmanagement-Systemen wurde jetzt von Microsoft mit dem Status “Gold Partner” ausgezeichnet. Die Auszeichnung “Gold Partner” wird von Microsoft an Unternehmen verliehen, die auf Basis von Microsoft-Technologien außergewöhnlich produktive Softwarelösungen für mittelständische und große Geschäftskunden entwickeln und verkaufen. Es ist die höchste Qualifikationsstufe, die Microsoft Partner erreichen können.

PROCAD ist Anbieter der Produktdaten- und Dokumentenmanagement-Software PRO.FILE, die es vor allem Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau erlaubt, das gesamte Know-how über ihre Produkte sicher zu verwalten und unternehmensweit bereitzustellen. PRO.FILE unterstützt und dokumentiert den gesamten Produktlebenszyklus von der Idee über die Entwicklung und Fertigung bis zum Vertrieb und Service.

Kern der technologischen Zusammenarbeit ist die Integration der Datenbanksoftware Microsoft SQL-Server in das PROCAD-System, sowie die Verwendung des Microsoft BizTalk Server zur Integration von PRO.FILE mit CAD-Systemen, Office-Applikationen und ERP-Systemen.

Die Goldpartnerschaft bekräftigt die Zusammenarbeit von PROCAD mit Microsoft. Zu den Anwendern von PRO.FILE gehören unter andern die Lurgi AG, ein weltweit agierendes Unternehmen im Großanlagenbau, Grohe Water Technology, Hersteller exklusiver Badarmaturen und LEWA, einem weltweit führenden Hersteller von Pumpen und Dosiersystemen für die Chemie, Öl- und Gas-Industrie.

Weitere Informationen unter: www.procad.de
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Intelligente und flexible Montageautomatisierung speziell für die Bedürfnisse des Mittelstands: Das ist das Ziel des vom Fraunhofer IPA koordinierten EU-Projekts LIAA. Die 15 Projektpartner zeigen ihre neuen Technologien und Anwendungen auf der internationalen Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung Motek vom 10. bis zum 13. Oktober 2016 in Stuttgart. Experten des Fraunhofer IPA haben zwei Exponate für das Nieten und Löten entwickelt. Für alle fünf Demonstratoren ist Mensch-Roboter-Kooperation (MRK) eine Schlüsseltechnologie.
Mit über 50’000 Besuchern, die sich in Basel über Neuheiten und Trends der MEM-Industrie informierten, ist das Messe-Power-Duo PRODEX und SWISSTECH zu Ende gegangen. Trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds präsentierten über 770 Aussteller ihre Produkte und Lösungen. Die Organisatoren, die Partnerverbände SWISSMEM, SWISSMECHANIC und tecnoswiss sowie die Aussteller sind mit dem Besucherinteresse sehr zufrieden.
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.