PROCAD: Zertifizierte PDM-Schnittstelle zu SAP R/3

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

PROCAD: Zertifizierte PDM-Schnittstelle zu SAP R/3

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der PDM-Anbieter PROCAD bietet ab sofort eine neue PDM-Schnittstelle zu SAP an. Realisiert wurde das Interface auf Basis des Microsoft BizTalk Server 2004. Jetzt wurde die Schnittstelle von der SAP AG für die mySAP Business Suite zertifiziert. Die Schnittstelle zu SAP R/3 ermöglicht via PRO.FILE PDM den Austausch von Dokumenten und Produktdaten aus beliebigen CAD-Systemen zum ERP-System SAP R/3 Enterprise 4.7. Zertifiziert wurde die Übertragung von Materialstammdaten und Klassifizierungen, sowie Materialstücklisten und Dokumentstammdaten. Mit diesem durch SAP geprüften Funktionsumfang, verfügt PRO.FILE über das Zertifikat CA-PLM 4.7 Cross Applikation Product Lifecycle Management with PRO.FILE.



Die Schnittstelle steuert die Integration von Prozessen zwischen den Entwicklungs- und Konstruktionsbüros sowie den Fertigungs-, Service- und betriebswirtschaftlichen Abteilungen. Sie gewährleistet die Sicherheit, Vollständigkeit und Transparenz der Datenflüsse zwischen SAP und PRO.FILE PDM sowie umgekehrt.



Realisiert wurde die PDM-ERP-Schnittstelle technologisch mittels des Microsoft-BizTalk-Servers. Sie basiert somit auf weltweit bewährten Standards wie XML und ausgereiften Integrations-Werkzeugen aus dem Hause Microsoft.


Die Integration von CAD und ERP gehören zu den Kernprozessen in der Zusammenarbeit im Fertigungsunternehmen. Bis heute werden in vielen Unternehmen Artikelstammdaten und Stücklisten in den verschiedenen Abteilungen noch manuell erfasst und mühsam von Hand abgeglichen.


Die neue PRO.FILE-SAP R/3-Schnittstelle hat nicht nur den Test bei SAP bestanden, sondern wurde bereits vor ihrer Zertifizierung im Industrieeinsatz genutzt. Bei Firma GROHE Water Technology werden schon seit Dezember 2004 Dokumenten-Datensätze aus dem Bereich der Technischen Dokumentation unter Einsatz des Microsoft BizTalk Server 2004 automatisch von PRO.FILE an SAP R/3 übertragen. Auch bei BorgWarner Turbo Systems in Kirchheimbolanden ist die neue Schnittstelle bereits im Einsatz.



Weitere Informationen unter: www.procad.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

3D Systems und der Unternehmensbereich GF Machining Solutions der Georg Fischer AG haben ihre erste gemeinsame Lösung DMP Factory 500 vorgestellt. Das skalierbare additive Fertigungssystem ist dazu geeignet, nahtlose Metallteile bis zu einer Größe von 500 mm x 500 mm x 500 mm herzustellen. Die Partner hatten insbesondere Automation und Verzahnung von additiven und konventioneller Fertigung auf dem Schirm.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.