Produktkonfigurator: Zahnstangengetriebe einfach selbst zusammenstellen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Produktkonfigurator: Zahnstangengetriebe einfach selbst zusammenstellen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Ein neuer Produktkonfigurator des Automatisierungsspezialistenen Leantechnik soll Ingenieuren Zeit bei der Konstruktion von Zahnstangengetrieben sparen.
Produktkonfigurator für Zahnstangengetriebe

Quelle: Leantechnik AG

Bisher war die Anfrage nach 3D-CAD-Modellen beim Automatisierungsspezialisten Leantechnik mit einer Wartezeit verbunden, da nur große Datenpakete heruntergeladen werden konnten. Der neue Produktkonfigurator ermöglicht es Ingenieuren jetzt, gezielt die Bauteile zu konfigurieren und herunterzuladen, die sie für ihr Projekt benötigen. Damit wird der Konstruktionsprozess noch effizienter.

Passgenaues Zahnstangengetriebe mit dem Produktkonfigurator erstellen

Ob im Büro oder unterwegs: Am Konfigurator können Ingenieure direkt auf der Leantechnik-Webseite ein passgenaues Zahnstangenhubgetriebe konfigurieren und die dazugehörigen CAD-Daten herunterladen. Eine interaktive 3D-Vorschau zeigt an, wie das Getriebe später aussehen wird. Im Produkt-Konfigurator sind CAD-Modelle zahlreicher Leantechnik-Produkte hinterlegt. Sie bieten alle relevanten Informationen, um die Zahnstangengetriebe in einer Maschine oder Anlage einplanen zu können. Die CAD-Modelle lassen sich mit wenigen Klicks herunterladen und anschließend in die jeweilige Konstruktion integrieren. Das Download-Portal basiert auf der Partcommunity-Technologie des Softwareherstellers Cadenas GmbH.

Der Produktkonfigurator von Cadenas ist für Leantechnik ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer noch besseren Kundenorientierung. Das Tool soll Ingenieuren die Arbeit erleichtern, denn diese sind für ihre Konstruktionen auf hochwertige Produktmodelle angewiesen. „Heutzutage möchte jeder Ingenieur schnell, sicher und zuverlässig auf Daten zugreifen können. Unsere Kunden sind da keine Ausnahme,“ sagt Sven Schürmann, Marketingleiter bei Leantechnik. Das Projekt „Produktkonfigurator“ wurde von den Abteilungen Marketing und Konstruktion gemeinsam betreut.

Download eines CAD-Modells in über 100 gängigen Formaten möglich

Der Download eines CAD-Modells ist in über 100 gängigen, nativen CAD-Formaten möglich – wie zum Beispiel Autodesk Inventor, SolidWorks, Siemens Solid Edge, NX, PTC’s Pro/Engineer Wildfire und Creo, Catia. Darüber hinaus kann ein PDF-Datenblatt des konfigurierten Zahnstangengetriebes heruntergeladen werden. So hat der Konstrukteur es in seinen Projektunterlagen immer griffbereit. Das Datenblatt eignet sich auch ideal für den schnellen Informationsaustausch mit anderen Abteilungen, die selbst nicht über eine Lizenz für CAD- Systeme verfügen.

Bild: Mit dem neuen Produkt-Konfigurator von Leantechnik können Konstrukteure einfach die Leantechnik-Bauteile konfigurieren, die sie für ihr Projekt benötigen. Bild: Leantechnik AG

Weitere Informationen: http://leantechnik.com/

Erfahren Sie hier mehr über Produktkonfiguration mit Augmented Reality.

Lesen Sie auch: „Mit Digital Information Management zum papierlosen Schaltschrank“.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mimaki stellt seine additive Fertigungstechnologie an der Formnext vor, die vom 13. bis zum 16. November in Frankfurt stattfindet. Am Stand D26 in Halle 3.1 wird der Mimaki 3DUJ-553 3D-Drucker zu sehen sein, der für Grafikbüros, Designer und Produktentwickler einen hohen Detailgrad und eine große Farbpalette bereitstellt.

Auf der Sindex 2018 zeigt HepcoMotion, Entwickler der innovativen V-Führungstechnologie, eine Auswahl seiner Linearprodukte. Besucher können anhand der gezeigten Module sehen, welchen Beitrag Lineartechnologie zur Prozessoptimierung und letztlich auch zur Realisierung von Industrie 4.0 liefern kann.

Werbung

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.