Produktpiraterie: NASA setzt auf sichere Datenkonvertierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
core_technologie_-_huellgeometrie_-_nasa

CAD-Konstruktionsdaten sind bei internationalen Technologie-Unternehmen die führende Informationsquelle in der Entwicklung komplexer Produkte und müssen in der gesamten Wertschöpfungskette allen Entwicklungspartnern zur Verfügung stehen. Auch die NASA tauscht im Produktenstehungsprozess die sensiblen Daten von CAD-Modellen permanent mit Lieferanten, Konstruktions- und Produktionspartnern aus. Um sich dabei vor Produktpiraterie zu schützen, nutzt die NASA jetzt die innovative Konvertierungssoftware des deutsch-französischen Softwareherstellers Core Technologie.

Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA nutzt ab sofort die innovative Technologie des deutsch-französischen Softwareherstellers Core Technologie zum Schutz sensibler Konstruktionsdaten. Mit der automatisierten Erzeugung virtueller Hüllen für 3D-Modelle sichert das Modul „3D Evolution Simplifier“ die interne Geometrie von CAD-Modellen mit Konstruktionsdetails, Informationen über Form und Lagetoleranzen sowie Materialbeschaffenheit vollständig ab. So werden unautorisierte Zugriffe auf brisante Informationen bis hin zur Produktpiraterie wirkungsvoll vermieden.

Mit dem Tool können die Nativdaten aller gängigen CAD-Systeme eingeladen und automatisch Hüllgeometrien erzeugt werden. Das Innenleben der CAD-Modelle wird somit virtuell unsichtbar gemacht und ist nicht mehr nachvollziehbar. Zudem werden bei dem Vorgang die Entstehungshistorie und sämtliche Metadaten entfernt. Gleichzeitig kann das Modul die qualitativ optimierte Konvertierung in zahlreiche Nativformate wie CATIA und NX sowie die Industriestandards STEP und JT generieren. So ist die entstehende Hülle ein exaktes Abbild der Außengeometrie und perfekt geeignet für Digital Mock-up und VR-Anwendungen.

Zudem ermöglicht das innovative Modul nach Erzeugung der Hüllgeometrie eine wesentlich leichtere Datenverarbeitung, da deutlich weniger Elemente dargestellt werden. Insbesondere für die enormen Datenmengen der 3D-Modelle in der Luft- und Raumfahrt birgt dies enorme Vorteile für die NASA, wenn die komprimierten Daten zügig visualisiert werden können.

Bild: NASA schützt sensible Konstruktionsdaten mit der Software von Core Technologie.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Schleppkurven-Analyse

Fahrmanöver berechnen und simulieren

Mehr erfahren
Quelle: Win-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.