Project Sundance verstärkt Autodesk Simulation Composite Analysis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Project Sundance verstärkt Autodesk Simulation Composite Analysis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
autodesk_easy-to-adopt-large-752x395

Nach ihrem Debut auf Autodesk Labs, der Plattform für Beta-Produkte von Autodesk, sind die Funktionen des Project Sundance ab sofort offiziell Teil der Softwarelösung Autodesk Simulation Composite Analysis. Durch das neue Feature namens Advanced Material Exchange kann man Informationen zu Materialeigenschaften, den Faserverlauf, sowie die Restspannung bzw. -dehnung aus Autodesk Simulation Moldflow exportieren. So erhalten Anwender ein besseres Verständnis von Komponenten im hergestellten Zustand.

Simulation Composite Analysis kann die über Advanced Material Exchange importierten Informationen interpretieren, mit einem strukturellen Netz verbinden und anschließend in der Software des Anwenders für Finite Elemente Analysen (FEA) eine nichtlineare Strukturanalyse durchführen. Daraus resultieren signifikant bessere Erkenntnisse und mehr Genauigkeit bei der Strukturperformance von geschnittenen Verbundfaserkomponenten. So lassen sich vor der strukturellen Analyse der Formverzug simulieren oder die endgültige Bruchlast sowie die Art der Struktur mit Hilfe modernster Ausfalltheorien berechnen.

Preis und Verfügbarkeit

Das neue Update für Simulation Composite Analysis ist ab sofort in den Sprachen Englisch, Deutsch und Japanisch über das Autodesk Subscription-Center verfügbar. Der neue Advanced Material Exchange und die Fehleranalyse von Verbundwerkstoffen funktionieren aktuell nur mit Abaqus Software. Weitere Informationen dazu gibt es unter http://www.autodesk.de/products/simulation/features/simulation-composite-analysis/all/gallery-view
 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Fachmesse Rapid.Tech + Fabcon 3.D findet vom 25. bis 27. Juni in Erfurt statt, im Fokus stehen hier additive Technologien. Die zur Rheinmetall Automotive gehörende Solidteq GmbH nimmt zum ersten Mal an der Messe und zeigt in Halle 2 an Stand 417 Lösungen zum 3D-Druck mit metallischen Werkstoffen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.