24.10.2002 – Kategorie: Technik

Prozessor in a Box bringt Plus an Umsatz

Die Endkunden und Wiederverkäufer von AMD entscheiden sich zunehmend für die Processor-in-a- Box- (PIB-)Lösung von AMD. Das PIB-Paket enthalt einen AMD-Prozessor, einen von AMD empfohlenen Kühlkörper, eine detaillierte Anleitung zur Installation des Chips und eine beschränkte Garantie für drei Jahre. Bei der ALTERNATE Computerversand GmbH wurden zum Ende des dritten Quartals 2002 bereits 30 Prozent aller AMD- Prozessoren als PIB verkauft. Das IT-Versandhaus verzeichnet ein steigendes Interesse an der PIB-Lösung, seit AMD den Processor in a Box in sein Sortiment aufgenommen hat. Bereits bis zum Ende dritten Quartals lieferte das Unternehmen 30 Prozent aller AMD-Prozessoren als Processor in a Box aus. Der Lüfter, der in jeder PIB Verpackung mitgeliefert wird, hat den Qualitätssicherungsprozess bei AMD durchlaufen und wird für das jeweilige Prozessormodell von AMD empfohlen. Die ausführliche Beschreibung, wie der Prozessor und der Kühlkörper auf dem Mainboard zu installieren sind, trägt dazu bei, dass auch Neulinge in der Lage sind, einen eigenen PC zu bauen. Zusätzlich stellen das Echtheitszertifikat und die beschränkte dreijährige Garantie von AMD sicher, dass sowohl die Wiederverkäufer als auch die Endkunden ein original AMD Produkt über einen autorisierten Distributor erworben haben und sie den Garantieanspruch, der die AMD Prozessoren abdeckt, in Anspruch nehmen können.

Mehr zu AMD und ALTERNATE unter folgenden Links:

AMD-Euroseller

www.alternate.net


Teilen Sie die Meldung „Prozessor in a Box bringt Plus an Umsatz“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Elektrotechnik, Komponenten

Scroll to Top