Ratgeberbroschüre rund um CAFM

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Ratgeberbroschüre rund um CAFM

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Was ist Computer Aided Facility Management eigentlich und wem nützt es? Das Thema Computer Aided Facility Management wirft viele Fragen auf. Gerade Architekten stehen heute vor der Herausforderung, Bauherren und Projektsteuerern FM-taugliche Daten liefern zu müssen. Weil hier guter Rat teuer ist, hat Autodesk einen FM-Ratgeber erstellt, der kostenlos über seine Partner bestellt werden kann.

Folgende FM-Partner von Autodesk stellen den FM-Ratgeber kostenlos zu Verfügung:

FaMe Facilities Management Software GmbH, Tel.: 0 42 07 / 9 11 00, www.fame-online.de;
GGI Gesellschaft für Gebäudeinformation GbR, Tel.: 0 28 63 / 92 95-0, www.g-info.de;
INIT GmbH, Tel.: 02 34 / 97 07 80, www.init-gmbh.de; www.init-gmbh.de

pit-cup GmbH, Tel.: 0 62 21 / 53 93-0, www.pit.de;
speedikon Facility Management AG, Tel.: 0 62 51 / 5 84-0, www.speedikonfm.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Miniaturkupplungen beziehungsweise Servo-Ausgleichskupplungen sind für den Versatz oder die Axialverschiebung zweier Achsen konzipiert. Die Komponenten sind beim Hersteller Jakob als Balgkupplungen, Elastomerkupplungen oder Kreuzschieberkupplungen erhältlich. Wie sich diese Konzepte unterscheiden.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.