Right Hemisphere erhält Kapital von SAP Ventures

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Right Hemisphere erhält Kapital von SAP Ventures

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Anbieter von Lösungen für Produktkommunikationen und Collaboration, gab heute bekannt, dass es eine Kapitalinvestition von SAP Ventures, der Unternehmenssparte für Venture-Capital der SAP AG erhalten hat. Munich Venture Partners beteiligte sich ebenfalls an der Investition. Die Software von Right Hemisphere lässt sich in alle wichtigen PDM-Lösungen (Product Data Management) und PLM-Systeme (Product Lifecycle Management) integrieren und erweitert diese Systeme auf eine Weise, dass korrekte und aktualisierte Produktdaten im gesamten Unternehmen erneut verwendet werden können. Die Lösungen des Unternehmens bieten einer Vielzahl von Unternehmen, darunter DaimlerChrysler, Bell Helicopter und Sikorsky eine offene Umgebung für unternehmensweite Produktkommunikation und Collaboration, wobei diese Lösungen mit anderen Unternehmenssystemen kombiniert werden können. Dies soll Ineffizienz vermeiden helfen, und die Hersteller können ihre Produkte und Support-Materialien schneller auf den Markt bringen.



„Wir sind davon überzeugt, dass Right Hemisphere die nächste Barriere identifiziert hat, die es zu überwinden gilt, um unternehmensweite Prozessverbesserungen zu realisieren. Mit einem offenen, automatisierten Ansatz beim Teilen und Veröffentlichen von 3D-Produktinformation fügt Right Hemisphere bedeutenden Mehrwert hinzu, indem zeitintensive, nachgeschaltete Prozess-Ineffizienzen beseitigt werden, die herkömmliche PLM-Lösungen nicht beheben konnten“, betont Nino Marakovic, ein Partner von SAP Ventures. „Die Lösungen des Unternehmens, der auf Standards basierte Ansatz und der ROI haben bei Fortune-1000-Herstellern von komplexen Produkten eine sehr gute Aufnahme gefunden. Wir erwarten riesige Marktchancen für Right Hemisphere mit dieser neuen Art von Unternehmenssoftware.“



„Die Unterstützung durch SAP stellt eine weitere wichtige Bestätigung für unsere Technologie und die wachsende Bedeutung dieses neuen strategischen Bereichs dar, den wir als „visuelle Produktkommunikation und Kollaboration“ bezeichnen“, erklärt der CEO von Right Hemisphere, Michael Lynch. „Mit SAP Ventures als neuen Investmentpartner neben Sequoia Capital, Sutter Hill Ventures und NVIDIA und unseren strategischen Partnern Adobe Systems und Microsoft Corporation kann es keinen Zweifel mehr daran geben, dass wir eine Nische in dieser Branche bedienen.“



Im vergangenen Monat hat Right Hemisphere die Plattform Right Hemisphere 5 angekündigt, eine integrale Suite mit Lösungen für visuelle Produktkommunikation und Kollaboration. Die Software der nächsten Generation von Right Hemisphere unterstützt über 130 2D- und 3D-Formate, maximiert den Wissenstransfer bei Produktinformation für alle Beteiligten–einschließlich Sourcing, Vertrieb und Marketing, Herstellung, Schulung und Service- sowie Support-Funktionen–indem bereits in CAD-, PLM- und ERP-Systemen vorhandene Produktinformation automatisch in standardmäßig genutzten Dokumentformaten wie Adobe PDF und Microsoft Office veröffentlicht wird.



Weitere Informationen unter: www.righthemisphere.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Produktion mit Hilfe der additiven Fertigung im Bereich der Luft- und Raumfahrt Industrie bringt viele Vorteile mit sich. Die Firma Airbus Helicopters nutzt ihren German RepRap x400 3D-Drucker in der Entwicklung zur Sicherstellung der Termin-, Kosten- und Qualitätsziele. Bei einem aktuellen Fall, geht es darum, das Design eines neuen Trittbretts zu validieren.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.