RTT weiterhin auf Expansionskurs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Realtime Technology AG (RTT) (Börsenkürzel: R1T) gibt heute die vorläufigen Zahlen aus dem zweiten Halbjahr und für das Gesamtjahr 2010 bekannt: Der Wachstumskurs der letzten Jahre wurde fortgesetzt.

Trotz der noch leicht spürbaren Nachwirkungen der Finanzkrise kam das Bestreben von RTT, seinen Kunden einen Mehrwert über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zu bieten, zum Tragen: Nachhaltigkeit und Innovationsreichtum waren unter dem Strich die Erfolgsgaranten im Jahr 2010. Insbesondere in der Automobilindustrie war das Leistungsportfolio von RTT sehr gefragt. Andere Branchen, wie beispielsweise die Konsumgüterindustrie, entdecken vermehrt die Effizienzvorteile, die der Einsatz von Visualisierungslösungen in der Wertschöpfungskette mit sich bringt. Auf internationaler Ebene hat der Anbieter von High-End Visualisierungslösungen mit der aufstrebenden Industrienation Brasilien einen weiteren Kontinent erobert. Das ausserhalb Europas getätigte Geschäft wurde überproportional gesteigert und stellt mittlerweile ein Drittel (Vorjahr: 28 Prozent) des Gesamtumsatzes dar.

Die vollen Auftragsbücher und die rege Nachfrage hatten im Jahr 2010 zudem zur Folge, dass die Zahl der Beschäftigten deutlich anstieg: insgesamt beschäftigt das global agierende Unternehmen nunmehr 490 Mitarbeiter in 14 Standorten weltweit.

"Aus strategischer Sicht hat sich RTT mit Siemens Venture Capital sehr gut für weitere zukünftige Unternehmensschritte aufgestellt. Die Kooperationsprojekte zeigen erste vielversprechende Ergebnisse, die eine Weiterentwicklung der Geschäftsstrategie nach sich ziehen. Grundtonus und Motivation ist und bleibt das Unternehmenswachstum – wir befinden uns gerade in einer sehr produktiven Phase und fühlen uns in der eingeschlagenen Richtung bestätigt", erklärt Ludwig A. Fuchs, Vorstand und Mitgründer von RTT.

Weitere Informationen: www.rtt.ag

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wenn neue Technologien auf dem Markt drängen, wird das auch oft als Bedrohung empfunden. Beim 3D-Druck ist das nicht anders, meint zumindest die Messe Stuttgart als Veranstalter der Werkzeug- und Formenbau-Messe Moulding Expo (vom 5. bis 8. Mai). Etwa der klassische Werkzeug- und Formenbau.
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.