27.03.2011 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT, Marketing

SAP zertifiziert Standard-PLM-Schnittstelle von CONTACT

Die CONTACT Software GmbH hat ihre PLM-Standardschnittstelle zu SAP ECC 6.0 für die neue Version CIM DATABASE 2.9.8 zertifizieren lassen.

Der Prüfprozess in Walldorf wurde anhand des Szenarios "Cross Application – PLM 4.7" durchgeführt, welches die Kategorien CAD, Dokumentenmanagement, Produktdaten- und Product Lifecycle Management (PDM/PLM) umfasst. Das CIM DATABASE Gateway für SAP unterstützt hier die bidirektionale Synchronisation von Daten und Dokumenten zwischen den beiden Unternehmensanwendungen und ist im Ergebnis nun eine "SAP® Certified Integration with SAP Applications“. Das Prüfsiegel gilt erstmalig auch für die NetWeaver-Komponente SAP® Solution Manager. Diese Lösung ermöglicht es Kunden ihre SAP-bezogene IT-Landschaft inklusive aller zertifizierten 3rd-Party-Komponenten bei SAP registrieren zu lassen, um eine vereinfachte Verwaltung ihrer IT-Landschaft zu erreichen.

Reibungslose Entwicklungsprozesse leben von Produktdaten, die ungehindert fließen können: zwischen Werkzeugen, Systemen, Mitarbeitern und Partnern. Deshalb hat CONTACT Software eine Vielzahl von Standardintegrationen zu Lösungen anderer Anbieter im Produktportfolio und lässt diese regelmäßig zertifizieren, sofern dies von Herstellerseite aus angeboten wird. Mit ihrer offenen PLM-Plattform stellt CONTACT flexible Verbundlösungen für Unternehmen bereit, die ihre Prozesse im Sinne des Product Lifecycle Management durchgängig abbilden wollen: von der Projektierung, über Entwicklung und Fertigung bis hin zu Betrieb, Wartung und Recycling. Mit dem CIM DATABASE Gateway für SAP adressiert CONTACT Unternehmen, die Wert auf die integrierte Entwicklung des virtuellen wie physikalischen Produkts und die Unterstützung kollaborativer Entwicklungsprozesse legen.

Funktionsumfang, Flexibilität und nahtlose Integration in SAP liegen die SAP PLM-Schnittstelle und die CIM DATABASE-Dienste Shared Object Management und ERP ACCESS zugrunde. Sie unterstützen die serviceorientierte und prozessgesteuerte Synchronisation von Produktdaten zwischen beiden Systemen. So lassen sich beispielsweise kaufmännische Faktoren wie aktuelle Lagerbestände oder Materialpreise bestimmter Bauteile, offene Fertigungsaufträge und Bestellungen direkt am Entwicklungsarbeitsplatz berücksichtigen. Das CIM DATABASE Gateway für SAP verbindet die Produktentwicklung mit der Produktindustrialisierung und sorgt für hochintegrierte Prozesse und damit geringere Durchlaufzeiten und Fehlerquellen in Entwicklungs- und Fertigungsunternehmen.

Weitere Informationen: www.contact.de


Teilen Sie die Meldung „SAP zertifiziert Standard-PLM-Schnittstelle von CONTACT“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top