Parkplatzplanung und Schleppkurven – Programme für Ingenieure

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Parkplatzplanung und Schleppkurven – Programme für Ingenieure

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Am 21. und 22. Februar 2008 findet in Berlin eine Roadshow zu den Software-Lösungen AutoTURN und ParkCAD statt. Transoft Solutions (Europe) B.V. hält in Berlin Ende Februar eine Roadshow zu den neuesten Entwicklungen der CAD-Programme AutoTURN und ParkCAD ab.
Parkplatzplanung

Die Kombination der Programme zu Parkplatzplanung und Schleppkurven  ist vor allem für Ingenieure, Architekten und CAD-Zeichner interessant, die sich mit dem Entwurf von Einkaufscentern, Bau- oder Möbelmärkten sowie Infrastrukturplanung beschäftigen. Die Software AutoTURN ist ein Programm zur Simulation von Schleppkurven, deren Einsatzmöglichkeiten im ersten Teil der Präsentationen gezeigt werden. Bei der Überprüfung der Befahrbarkeit von Verkehrsanlagen kommt es für den planenden oder beratenden Ingenieur immer wieder zu Herausforderungen. Bei der Darstellung einer Schleppkurve rückwärts in einem Logistikzentrum einer oder S-Kurve in einem Kreisverkehr stoßen herkömmliche Schablonen an ihre Grenzen.

Mit AutoTurn komplexe Kurven-Manöver simulieren

Mit AutoTURN simuliert der Anwender auch komplexe Manöver einfach, indem er das Fahrzeug mit der Maus durch seine Zeichnung „zieht“. Die Software zeigt an, sobald der maximale Lenkeinschlag oder Knickwinkel erreicht ist. Somit gibt der Ingenieur eine realistische Einschätzung seiner Planung ab.

Parkplatzplanung mit ParkCad unterstützt Ingenieure

Zweiter Teil der Roadshow ist der neuartigen Technologie zur Optimierung von Parkplatzentwürfen gewidmet. Die neue Version von ParkCAD für den Entwurf von Parkflächen unterstützt den Ingenieur in allen Planungsphasen. Mit Hilfe der sog. Smart L.O.T (Layout Optimization Technology) Funktionen erstellt der Anwender einen Parkplatz, der sich bei Veränderungen der Geometrie einfach anpasst. Wenige Mausklicks genügen, um die vom Anwender vorgegebene Fläche mit Stellplätzen zu füllen. Dynamisch zur Bewegung der Maus zeigt ParkCAD die jeweils maximale Anzahl an Stellplätzen an.

Kombination aus Parkplatzplanung und Schleppkurven-Simulation

Im letzten Teil werden die Vorteile gezeigt, die sich aus der Kombination von Schleppkurvensimulation und mit ParkCAD erstellten Parkplätze ergeben. Ein Entwurf der Parkflächen kann sofort mit AutoTURN auf seine Befahrbarkeit hin überprüft werden. Verschiedene Bemessungsfahrzeuge und die Möglichkeit zur Erstellung eigener Fahrzeuge sollen hier dem Anwender zugute kommen. Interessant ist der gleichzeitige Einsatz beider Programme auch bei der Planung von Parkplätzen für Einkaufcenter, Bau- oder Möbelmärkte. Neben Kundenparkplätzen muss auch eine Anlieferzone geplant werden, an die LKW und Sattelschlepper anfahren können. Mit der Software werden sowohl Mindestabstände eingehalten als auch der erforderliche Platzbedarf für Fahrzeuge oder Behindertenparken gewährleistet. Gleichzeitig bleibt die maximale Anzahl an Stellplätzen bei der gewünschten Aufstellung erhalten. Umfangreiche Berichtoptionen ermöglichen Ausgabe in Excel und Kalkulation der Kosten pro Einheilt sowie über die Gesamtfläche.

Weitere Informationen: www.transoftsolutions.com

Lesen Sie auch: Maschinenbau – Drehmoment einer Welle berührungslos messen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau betrachten Startups als strategisch wichtige Partner für die Zukunft ihrer Industrie. Eine VDMA-Mitgliederbefragung zeigt: Knapp drei Viertel der Firmen planen die Zusammenarbeit mit Startups in den nächsten drei Jahren. Auch kleine und mittlere Unternehmen sind in der Startup-Welt unterwegs.

Noch vor wenigen Jahren hätte Kirloskar Brothers Limited (KBL) einige Monate gebraucht, um ein 3,2 Tonnen schweres Schaufelrad an ihre anspruchsvolle Kundschaft zu liefern. Dank des 3D-Drucks und der VX4000 von voxeljet kann KBL diese und andere Gussteile jedoch innerhalb weniger Wochen ausliefern. Die VX4000 ist das weltweit größte 3D-Drucksystem zur Herstellung von Sandgussformen und -kernen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fabrikplanung mit Augmented Reality

Zukunftstechnologie in der täglichen Arbeit

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.