sponsored

Schulungen für Archicad – die BIM-Software für Architekten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
sponsored

Schulungen für Archicad – die BIM-Software für Architekten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Damit Architekten von Anfang an reibungslos mit Archicad arbeiten und ihre Kenntnisse vertiefen können, gibt es bei GRAPHISOFT umfangreiche Schulungs-Optionen.

Immer ein Stück mehr an die Architekten und ihre Bedürfnisse denken – das haben sich die Macher von Archicad bereits vor mehr als 30 Jahren auf die Fahne geschrieben. So entstand die erste modellbasierte Planungssoftware, die den Weg zum heutigen BIM ebnete. Die Software zeichnet sich durch eine hochintuitive Bedienung und eine anwenderfreundliche Schnittstellen-Politik aus – für eine größtmögliche Flexibilität in der Auswahl der Planungsbeteiligten. So ist Archicad ein hochoptimiertes Werkzeug mit selbsterklärenden Symbolen, leichter Erlernbarkeit und vielfältigen Teamwork-Lösungen. Aber auch ein solches Werkzeug wird umso effektiver, je besser es eingesetzt wird. Damit Architekten von Anfang an reibungslos mit Archicad arbeiten und ihre Kenntnisse vertiefen können, gibt es bei GRAPHISOFT umfangreiche Schulungs-Optionen.

Die GRAPHISOFT-Partner bieten für Archicad-Anwender verschiedene Kurse an. Bild: GRAPHISOFT

Schulungen vor Ort

Um eine flächendenkende, individuelle Betreuung zu gewährleisten setzt GRAPHISOFT auf ein lokales Partnernetzwerk. Die Ansprechpartner vor Ort bieten eine Vielzahl an Einführungskursen, Schulungen und anderen Ressourcen, um die Effektivität mit der Planungssoftware zu erhöhen. Angeboten werden verschiedenste Kurse. Zunächst gibt es reine Schnupperkurse für Interessenten, bei denen Grundlagen demonstriert und das Programm praktisch erklärt wird. Für einen tieferen Einstieg in die Software eignet sich beispielsweise ein Einsteigerkurs.
Ungefähr einmal im Jahr gibt es eine neue Archicad-Version mit neuen Funktionen und Verbesserungen. Hierzu bieten die Partner spezielle Schulungen, in denen die neuen Funktionen erläutert werden. Darüber hinaus gibt es weitere Schulungsangebote, beispielsweise zu Teamwork mit Archicad, zum Modellieren oder zu speziellen Werkzeugen oder ganz allgemein zum Thema Building Information Modeling (BIM).
Alle Schulungen finden in kleinen Gruppen statt, um eine individuelle Betreuung und bestmögliche Lerneffekte zu erzielen.

Zuständige Partner finden

Wenn Sie neugierig geworden sind, schauen Sie doch einmal unter „archicad.de/partner“ vorbei und sprechen Sie Ihren zuständigen GRAPHISOFT-Partner an. Er hilft Ihnen, die passenden Schulungen für Ihre Bedürfnisse in seinem Programm zu finden.
Architekt und Büro-Gründer des Göttinger Architekturbüros aC. archConcept Stefan Meyfarth hat dies nach dem Umstieg auf Archicad getan: „Archicad ist sehr intuitiv zu bedienen. Nach zwei Schulungen waren fast alle Mitarbeiter auf demselben Level, um damit richtig umzugehen. Und von unserem Vertriebspartner erhalten wir immer gute Unterstützung.“ Mehr Informationen finden Sie unter „wir-steigen-um.de“.

Startkurs Online

Damit man sich selbst von Archicad überzeugen kann, gibt es eine kostenfreie 30-Tage-Testversion. Dort ist auch ein Startkurs integriert, den man online absolvieren kann. Dabei handelt es sich um ein interaktives Lernprogramm, für das Sie nur eine Archicad-(Test)-Version und eine Internetverbindung benötigen. Den Download finden Sie unter „archicad.de/startkurs“.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Klimawandel ist heute allgegenwärtig. Zugleich werden immer mehr Möglichkeiten aufgezeigt, die CO2-Belastung zu reduzieren. Im industriellen Umfeld bezieht sich dies meist auf die energieeffiziente Nutzung von Maschinen und Anlagen sowie die Nutzung regenerativer Energiequellen. Mithilfe einer Datenauswertung lassen sich die ökologischen Folgen verschiedener Antriebsarten in Pro­duktionsanlagen exakt berechnen.

Beim Begriff „Drohnen“ denken viele Menschen bisher vorwiegend an militärische Zwecke oder an ferngesteuertes Spielzeug. Dabei kommen sie immer häufiger auch für gewerbliche Zwecke zum Einsatz. Die Gründe dafür: sie sind hochmanövrierbar, flexibel einsetzbar und ermöglichen damit sehr exakte Geländevermessungen. Deshalb besitzen die kleinen Fluggeräte gerade für das Baugewerbe enormes Potenzial. Von Erich Wendland

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.